News

LOKAL

Antrag auf „Urlaub für pflegende Angehörige“ ab sofort möglich

17.09.2013
LHStv.in Prettner: Pflegende Angehörige sollen die Möglichkeit bekommen, neue Kraft zu tanken
Auch in diesem Jahr bietet das Sozialreferat des Landes Kärnten wieder den „Urlaub für pflegende Angehörige“ an. Das teilt Kärntens Sozialreferentin LHStv.in Beate Prettner heute, Dienstag, mit. „Für die Auszeit von der Pflege von Angehörigen, um wieder neue Kraft und Energie tanken zu können, sind Antragstellungen ab 16. September 2013 in allen Gemeindeämtern, Magistraten, beim Amt der Kärntner Landesregierung bzw. im Internet unter www.ktn.gv.at/pflegeurlaub möglich“, macht Prettner aufmerksam. Anmeldeschluss ist der 6. November 2013.

Die Pflege von Angehörigen sei eine verdienstvolle, lobenswerte, aber auch körperlich und emotional belastende Aufgabe, die keinesfalls unterschätzt werden dürfe, so Prettner. „Sich rund um die Uhr um einen Angehörigen zu kümmern, verlangt ein Höchstmaß an Leistungsbereitschaft und erfordert auch entsprechende Auszeiten, um sich selbst wieder erholen und entspannen zu können“, so Prettner, die mit dem „Pflegeurlaub“ den pflegenden Angehörigen die Möglichkeit zur Entspannung bieten möchte.

Das Angebot des Landes Kärnten umfasst sieben Übernachtungen im Einzelzimmer auf Vollpensionsbasis im Kurzentrum Bad Bleiberg, kurärztliche Untersuchungen, individuelle Therapieanwendungen, Hallenbad, Freibad, Saunalandschaft, Dampfbad uvm. sowie Vorträge zu pflegerelevanten Themen und ein ansprechendes Rahmenprogramm.

Antragsvoraussetzung:
- Pflege und Betreuung eines nahen Verwandten seit mind. zwei Jahren
- Mehr als die Hälfte des Betreuungsaufwandes muss von der/dem Antragsteller/in erbracht werden
- Mindestens Einstufung in der Pflegestufe 3
- Hauptwohnsitz in Kärnten bzw. Aufenthaltsberechtigung mehr als 4 Monate
- Entrichtung eines Selbstbehaltes in Höhe von 50 Euro

Als Antragsunterlagen sind bis spätestens 6. November 2013 der unterfertigte Antrag „Urlaub für pflegende Angehörige“, ein letztgültiger Pflegegeldbescheid in Kopie, ein Meldezettel der/des Antragstellers/in und der/des Pflegebedürftigen (nicht älter als 6 Monate) sowie eine Kopie der letzten drei Monatsrechnungen allfällig in Anspruch genommener mobiler sozialer Dienste einzureichen.

Durchführungszeitraum:
Turnusse im Herbst 2013

10.11.-17.11.2013
17.11.-24.11.2013
08.12.-15.12.2013


Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Prettner
Redaktion: Schmied/Böhm