News

LOKAL

S-Bahn-Haltestelle Universität Klagenfurt kommt 2014

26.09.2013
LR Holub: Baubeginn 2014 – Investitionsvolumen von 4 Mio. Euro, 25 Prozent davon übernimmt das Land
„Steter Tropfen höhlt den Stein. Lange haben wir dafür gekämpft, jetzt können wir die S-Bahn-Haltestelle bei der Klagenfurter Universität endlich umsetzen“, ist Verkehrsreferent Landesrat Rolf Holub erfreut, dass es in dieser Causa schlussendlich zu einem Agreement zwischen Land, Stadt und ÖBB gekommen ist. „Bereits in Oppositionszeiten war mir eine Haltestelle für die Universität ein zentrales Anliegen. Ich bin froh, dass wir die Verhandlungen mit der Stadt Klagenfurt und der ÖBB erfolgreich abschließen konnten“, so Holub.

2014 ist Baubeginn für die neue Haltestelle, die Gesamtkosten belaufen sich auf 4 Millionen Euro. Gut investiertes Geld, so Holub, der auf das große Fahrgästepotenzial verweist: „Das Einzugsgebiet der Haltestelle umfasst neben Wohngebieten die Universität, den Lakeside-Park, zahlreiche Tourismus- und Freizeiteinrichtungen sowie Erholungsgebiete wie den Europapark. Die Haltestelle eignet sich perfekt für Pendlerinnen und Pendler, Schülerinnen und Schüler, Studenten und Touristen. In den Sommermonaten finden zusätzlich publikumswirksame Veranstaltungen wie das Beachvolleyball-Turnier statt. Die neue Haltestelle wird ein Fixpunkt im Rahmen dieser Veranstaltungen sein. So werden wir noch mehr Menschen zur Anreise mit den Öffis bewegen können. Das ist auch ein wesentlicher Beitrag zur Entlastung der Klagenfurter Ostbucht“, klärt der Umwelt- und Verkehrsreferent auf.

Die Klagenfurter Stadtwerke werden ihr Busangebot im Zuge der Errichtung der Haltestelle anpassen, um die erforderlichen Anschlüsse zu gewährleisten. Park&Ride-Anlage sowie Bike&Ride-Anlage sind vorhanden. „Die neue Haltestelle ist ein modernes Mobilitätsangebot, das den Öffentlichen Verkehr weiter stärkt. Damit setzen wir ein weiteres starkes Zeichen für die Öffis“, schließt Holub.


Rückfragehinweis: Büro LR Holub
Redaktion: Rauber/Brunner