Presseaussendungen

POLITIK

Arbeiterkammer Kärnten ab 2014 wieder für Arbeitnehmerförderung zuständig

26.09.2013
LHStv.in Schaunig und AK-Präsident Goach informierten über neue Arbeitnehmerförderung und Vertrag zur kostenlosen Konsumentenberatung
Die Arbeitnehmerförderung wird ab 1. Jänner 2014 wieder von der Arbeiterkammer Kärnten im Auftrag des Landes Kärnten administriert. Das gaben heute, Donnerstag, LHStv.in Gaby Schaunig als zuständige Referentin und Kärntens Arbeiterkammerpräsident Günther Goach in einer Pressekonferenz bekannt. Durch die Neugestaltung der Arbeitnehmerförderung solle sich bei den Fahrtkostenzuschüssen die durchschnittliche Auszahlungssumme pro Antragstellerin/Antragsteller um mehr als 30 Prozent erhöhen, stärker fördern wolle man die Benützung öffentlicher Verkehrsmittel und auch gehbehinderte Personen würden eine erhöhte Förderung bekommen. Für 2014 rechnet Schaunig mit einem Fördervolumen von 3,5 Mio. Euro und rund 24.600 positiven Anträgen. Einen neuen Vertrag zwischen Land und Arbeiterkammer gibt es auch im Bereich der kostenlosen Konsumentenberatung, die so weiterhin für alle Kärntnerinnen und Kärntner zugänglich bleibe.

Schaunig sieht in der Arbeitnehmerförderung ein wichtiges Instrument zur Einkommensstärkung und Bekämpfung von Abwanderung. Man wolle den Menschen das Pendeln leistbar machen, um sie so in ihren Wohngemeinden zu halten. Als Gemeindereferentin verwies sie darauf, dass in Abwanderungsgemeinden Kosten z.B. für die Kanalinfrastruktur auf wenige aufgeteilt werden müssten und somit die Gebühren für die Einzelnen sehr hoch seien. Im Regierungsprogramm der „Zukunftskoalition“ habe man festgelegt, dass man den Menschen in Kärnten ermöglichen wolle, einen Beruf auszuüben und sich das Wohnen zu leisten, betonte Schaunig.

Goach erklärte, dass der Vertrag zur Abwicklung der Arbeitnehmerförderung 2009 vom Land gekündigt worden sei. Ab Jahresbeginn 2014 liege die Administration wieder bei der Arbeiterkammer, die gerade ein neues, modernes und barrierefrei zugängliches Förderungszentrum in Klagenfurt errichte. Dort sollen die Antragstellerinnen und Antragsteller von hochqualifiziertem und bestens geschultem Personal schnell und umfassend beraten werden. Neu werde auch eine Onlineplattform sein, auf der jede und jeder sofort sehen könne, ob sie oder er förderwürdig ist. Auch das bereits bestehende Service für Betriebsräte, die Anträge gesammelt bringen, werde ausgeweitet. In Bezug auf den notwendigen Einkommensnachweis laufen laut Goach Gespräche mit dem Finanzministerium, das die Daten möglicherweise zur Verfügung stellen werde. Dies würde die Auszahlung beschleunigen, der Datenschutz wäre natürlich gewährleistet, betonte der Arbeiterkammerpräsident.

Die neuen Richtlinien für die Arbeitnehmerförderung sind laut Goach in Ausarbeitung. Erstmals liege dabei ein Schwerpunkt auf der Ökologisierung. Vom Wabensystem, also der Einteilung nach Zonen gehe man ab, dieses habe in der Vergangenheit oft zu Unsicherheiten und strittigen Fällen geführt. Antragstellerinnen und Antragsteller müssten künftig die tatsächlich gefahrenen Kilometer genau angeben, gefördert wird laut Goach ab zehn Kilometern. „Kärnten ist ein Pendlerland, rund 60 Prozent pendeln“, führte er aus. Diese große finanzielle Belastung, vor allem für Teilzeitbeschäftigte, wolle man abfedern.

Im Rahmen der Kärntner Arbeitnehmerförderung wird die Arbeiterkammer Kärnten konkret den Fahrtkostenzuschuss für Berufspendler, Lehrlinge, Abendschüler, Lehrlinge auf der Fahrt zu Berufswettbewerben sowie den Mautkostenersatz abwickeln.

Zum neuen Vertrag in punkto kostenlose Konsumentenberatung erklärte Schaunig, dass von den rund 35.000 jährlichen Anfragen über die Hälfte von Menschen gestellt würden, dich gar nicht Mitglieder der Arbeiterkammer seien. Man stelle dieses wichtige Service auf verlässliche und gute Beine, künftig gebe es auch wieder einen Beitrag des Landes. Auch Goach freute sich über diese Rechtssicherheit. Er sagte, dass es bei einem Drittel aller Anfragen um die Bereiche Betriebskosten, Wohnbau und Miete gehe. Wichtig sei auch die Schuldenthematik bei Jugendlichen. Die Arbeiterkammer Kärnten erstreite pro Jahr 1,2 Mio. Euro für betroffene Konsumentinnen und Konsumenten.


Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Schaunig; AK Kärnten
Redaktion: Markus Böhm

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden auf unserer Website eigene und Cookies von Drittanbietern, um unser Angebot für Sie nutzerfreundlicher zu gestalten. Indem Sie auf "akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Setzen von Cookies zu. In den Detail-Einstellungen und unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies. Die Auswahl Ihrer erteilten Zustimmung können Sie jederzeit ändern und widerrufen.

Notwendige Cookies: Diese Cookies sind für die Funktionalität dieser Website notwendig, da ohne diese eine fehlerfreie Darstellung und Bedienung nicht gewährleistet ist.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_l42cc_confirmed
_l42cc_statistics
_l42cc_marketing
_l42cc_preferences
www.ktn.gv.at Notwendig, um den Opt(in/out)-Status zu speichern 2 Jahre Cookie
cmssidprjakl www.ktn.gv.at Notwendig, um die Inhalte der Seite anzuzeigen Beenden der Browsersitzung Session
ns_agis_8080 gis.ktn.gv.at Notwendig zur Anzeige von Karten Beenden der Browsersitzung Cookie

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Präferenzen: Der Einsatz dieser Cookies ermöglicht uns die Informationen zu speichern, die Sie als Nutzer durch Ihr Surfverhalten definieren.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten. Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt norwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis. Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien plaziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Nicht qualifizierte Cookies sind Cookies, die wir gerade versuchen zu klassifizieren, zusammen mit Anbietern von individuellen Cookies.

Statistiken: Diese Cookies (ggf. von Drittanbietern) ermöglichen uns die statistische Auswertung der Website mittels Speicherung anonymisierter Informationen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_ga Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 2 Jahre HTTP
_gat Google Wird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken 1 Tag HTTP
_gid Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 1 Tag HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Marketing: Diese Cookies werden von Drittanbietern verwendet, um Ihnen (auch auf externen Webseiten) personalisierte Werbung anzuzeigen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.