News

LOKAL

Weltflusstag 2013 in Ferlach

27.09.2013
Ferlacher Volksschul-Kinder lernten spielend über die Bedeutung unseres Wassers
Der „Weltflusstag“ wurde 1980 am Thompson River im kanadischen Bundesstaat British Columbia ins Leben gerufen und gilt seither als eine der größten Bewusstseinsbildungs-Veranstaltungen zum Thema Wasser. Nach St. Jakob im Rosental und Arnoldstein fand der Kärntner „Weltflusstag 2013“ in Ferlach an der Drau statt. Bei seinem Besuch strich Wasserreferent Landesrat Rolf Holub heute, Freitag, die Bedeutung des kühlen Nass für unser Leben heraus und wies gleichzeitig auf die hohe Qualität des Kärntner Wassers hin.

Am heurigen Weltflusstag nahmen 75 Kinder sowie das Lehrpersonal der Volksschulen Ferlach teil und wurden aktiv in das Fest eingebunden. An insgesamt neun Stationen lernten die Kinder allerlei Wissenswertes über das Lebenselixier Wasser. Zum Abschluss gab es eine große Flurreinigungsaktion, mit der das Gelände vom Müll befreit wurde. Jene Klasse, die vor Ort die meisten Müllstücke einsammelte, gewann Preise und einen kleinen Zuschuss für die Klassenkasse.

Für Holub ein rundum gelungener Weltflusstag in Ferlach. „Es ist wichtig, dass wir unseren Kleinsten spielend den unschätzbar hohen Wert und die große Bedeutung des Wassers für unser Leben beibringen. Gerade in Kärnten sind wir nicht nur mit hoher Wasserqualität gesegnet, sondern auch mit den wohl schönsten Flüssen und Seen ganz Europas. Kärnten verfügt mit seinen 1.270 Seen und insgesamt 14.903 Kilometern Fließgewässer über einen enormen Wasserreichtum, das es unter allen Umständen zu sichern und zu schützen gilt. Dieses Bewusstsein für unsere Natur- und Umweltschätze möchte auch ich den Kindern mit auf ihren Lebensweg geben“, betonte Holub.


Rückfragehinweis: Büro LR Holub
Redaktion: Rauber/Brunner