News

POLITIK

Abschlusskonferenz „Donne che decidono - Frauen entscheiden" in Tarvis

05.10.2013
Frauenreferentin LHStv.in Prettner: Über 500 Expertinnen vernetzten sich über Landesgrenzen hinweg
Das Interreg Projekt „Donne che decidono - Frauen entscheiden" neigt sich dem Ende zu, was für die Partnerländer Kärnten, Salzburg, Tirol, Südtirol, Udine und Friaul gestern, Freitag, Anlass war, die Arbeit des letzten Jahres in einer Abschlussveranstaltung in Tarvis gemeinsam zu reflektieren. Seitens des Landes Kärnten stellte Frauenreferentin LHStv.in Beate Prettner dem Projekt ein durchwegs positives Zeugnis aus.

„Wir konnten gemeinsam über 500 ExpertInnen auf einer Online-Plattform vernetzen und Frauen hochkarätige Schulungen in der Anwendung des Web 2.0 zukommen lassen. Das geknüpfte Netzwerk wird weit über die Dauer des Interreg Projektes dazu beitragen, Frauen in den Partnerländern auf ihrem Weg zu stärken und den Erfahrungsaustausch zwischen den Ländern noch zusätzlich anregen“, gab Prettner bekannt.

Präsentiert wurde den TeilnehmerInnen der Abschlusskonferenz auch das Herzstück des Projektes, das Vernetzungsportal www.donne-eu.net. „Diese Plattform ist die multimediale Schnittstelle des Projektes und der erste Schritt zur Garantie der Kontinuität der bis jetzt geleisteten Arbeit", betonte Prettner. Neben Präsentationen der einzelnen Partnerländer über Erfahrungen mit dem grenzüberschreitenden Projekt stand auch eine Diskussion mit Inputs von Politologin Kathrin Stainer-Hämmerle statt, die mit dem Thema "Frauen in Führungspositionen: Herausforderungen und Hindernisse" den Zahn der Zeit genau treffen konnte.

„Insgesamt können wir sagen, dass das Interreg Projekt zwar kurz vor Beendigung steht, aber noch lange nicht vorbei ist! Hier konnten multimediale Kontakte geknüpft werden, die – so hoffe ich – noch vertieft werden und andere Frauen dazu ermutigen, sich dem Expertinnennetzwerk anzuschließen um vom Erfahrungsschatz der jeweils anderen zu profitieren", so Prettner.


Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Prettner
Redaktion: Schmied/Zeitlinger
Fotohinweis: Büro LHStv.in Prettner