News

WIRTSCHAFT

Barrierefreiheit muss zum Grundprinzip werden

11.10.2013
LH Kaiser: Barrierefreier Tag des Landes Kärnten geht am 16. Oktober im Wörthersee Stadion mit Fachtagung über die Bühne
Das Land Kärnten veranstaltet auch 2013 wieder einen barrierefreien Tag. Wie Landeshauptmann Peter Kaiser heute, Freitag, bekannt gab, findet dieser am 16. Oktober im VIP-Club des Wörthersee Stadions mit einer Fachtagung statt. Sie steht unter dem Motto „Mehrwert durch Barrierefreiheit - Gesellschaft und Wirtschaft im Aufwind“. Der Landeshauptmann wird dabei die Eröffnung vornehmen und seine Ansichten zum Thema erläutern.

„Wir brauchen im Bau-, Verkehrswesen, am Arbeitsplatz eine nachhaltige Kultur, bei der die Barrierefreiheit künftig ganz oben steht. Barrierefreiheit sollte die Norm und nicht die Ausnahme sein“, erklärte der Landeshauptmann. Die Gesellschaft werde immer älter. Daher sei es notwendig, künftige Bauweisen aber auch Wohnformen so zu gestalten bzw. zu adaptieren, dass jeder, ob Jung, Alt oder mit einer Beeinträchtigung, von ihnen profitiere. „Das Ziel des Landes ist klar definiert. Wir müssen ein barrierefreies Vorzeigeland werden“, so Kaiser Um diesem Ziel näher zu kommen, gab es bei den Bauvorschriften und der Wohnbauförderung bereits einige Gesetzesänderungen.

„Das steigende Lebensalter und die hohe Lebenserwartung der Gesellschaft erfordern gerade im Wohnbau ein neues Denken, bei dem das barrierefreie Bauen zum Grundprinzip werden muss. Die Barrierefreiheit in Kärnten muss bei Neubauten zur Regel werden und bei der Adaptierung von Altbeständen sollten akzeptable Lösungen gefunden werden“, betonte Kaiser.

Der Landeshauptmann dankte auch der Unterabteilung Landeshochbau in der Infrastrukturabteilung des Landes für ihre vorbildliche Arbeit, die sie bis dato in Bezug auf die Barrierefreiheit geleistet habe: „Es wurden Aufklärungsarbeit und Bewusstseinsbildung zum Thema geleistet und jährlich Tage zur Barrierefreiheit veranstaltet.“

Die 5. Fachtagung beginnt um 13.00 Uhr. Im Laufe des Nachmittags gibt es eine Reihe von Fachvorträgen, sechs an der Zahl, welche die Barrierefreiheit aus den verschiedensten Blickwinkeln beleuchten werden. Vortragende sind unter anderem die Architektin Barbara Sima-Ruml, das Architekturbüro Klaura & Kaden, Unternehmensberater Daniel Kirchmeier, Produktmanager Alexander Bazsanyi, Tourismusprofi Raimund Stani und Internetspezialist Manuel Aichholzer.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Michael Zeitlinger