News

LOKAL

LH Kaiser unterstützt Kampagne „Österreich liest“

14.10.2013
Schülerinnen und Schüler aus St. Ruprecht lauschten in AK Klagenfurt der von LH Kaiser vorgetragenen Geschichte vom "Piratenschwein"
Sehr aufmerksam hörten die Schülerinnen und Schüler der multiethnischen Volksschule „Friedensschule“ Klagenfurt-St.Ruprecht Landeshauptmann Peter Kaiser zu, als er heute, Montag, im Festsaal der Arbeiterkammer Klagenfurt eine spannende Geschichte vorlas. Er gab die abenteuerliche Geschichte vom „Piratenschwein“ von Cornelia Funke zum Besten. Der Landeshauptmann stellte sich damit in den Dienst der Aktion „Österreich liest. Treffpunkt Bibliothek 2013“.

Diese Kampagne des Büchereiverbandes, sie dauert bis zum 20. Oktober, hat das Ziel, den Stellenwert des Lesens und der Bibliotheken zu steigern. Kaiser betont die Wichtigkeit, die Freude am Lesen zu wecken und zu fördern und Bücher zu nutzen. Bücher sorgen für Entspannung, lassen uns aber auch in die Tiefe gehen und uns reflektieren, so Kaiser.

Herzlich begrüßt wurde der Landeshauptmann von AK-Präsident Günther Goach. Er dankte für die tolle Geste des Landeshauptmanns, hier vorzulesen und hob die zwei Bibliotheken der AK in Klagenfurt und Villach hervor, die auch große Mediatheken sind. Die AK komme somit auch hier dem Bildungsauftrag nach. Lesen sollte Spaß machen, so Goach. Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre können die Bibliotheken gratis benützen.

Die Schülerinnen und Schüler unter Direktorin Ilse Fina begrüßten den Landeshauptmann mit Liedern und lasen ihm auch kurze Texte vor. Lesen könne man immer und überall, das Buch werde nicht veralten, so ihre Aussagen. Sie dankten dem Landeshauptmann mit viel Applaus für das Vorlesen der spannenden Geschichte und umringten ihn, um dann auch die Illustrationen des Buches zu sehen. Im Anschluss las der junge Kärntner Schauspieler Christian Krall eine Geschichte über Lesen und Bücher vor.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Karl Brunner
Fotohinweis: LPD/Eggenberger