News

POLITIK

Auszeichnung für Brückenbauer zwischen Kärnten und Slowenien

21.10.2013
LH Kaiser verlieh „Großes Goldenes Ehrenzeichen des Landes Kärnten“ an Diplomat Jurcek Zmauc
Sehr herzlich und freundschaftlich war heute, Montag, der Empfang des Diplomaten Jurcek Zmauc durch Landeshauptmann Peter Kaiser anlässlich der Verleihung des „Großen Goldenen Ehrenzeichen des Landes Kärnten“ in Klagenfurt. Der Landeshauptmann lobte Zmauc als einen Mann, der während seiner siebenjährigen Tätigkeit in Kärnten in seinen Funktionen als Konsul bzw. Generalkonsul der Republik Slowenien, sehr viel zur guten Entwicklung der Beziehungen zwischen unserem Bundesland und Slowenien beigetragen sowie die grenzüberschreitende Zusammenarbeit gefördert habe.

„Gut Ding braucht Weile“, sagte Kaiser in Anspielung auf die lange Zeit, die vom Antrag bis zur Verleihung vergangen sei. „Nun ist es aber so weit, dass diese sichtbare Auszeichnung des Landes Kärnten an einen Mann geht, der als Diplomat weltweit unterwegs war und sich in einer Zeit, die nicht immer von Gemeinsamkeiten geprägt war und die Mut zu einem aufrechten Gang verlangt hat, sehr viel im Sinne der Gemeinsamkeit von Kärnten und Slowenien getan hat.“ Besonders im Vorfeld des EU-Beitritts habe er sich als Brückenbauer zwischen Kärnten und Slowenien hervorgetan. In der Volksgruppenfrage habe er durch seine ruhige und besonnene Art stets ausgleichend gewirkt.

„Hvala lepa“, sagte Zmauc und betonte, sehr stolz auf dieses Ehrenzeichen des Landes Kärnten zu sein. „Ich hoffe, dass ich etwas Gutes für die Beziehung zwischen Slowenien und Kärnten getan habe.“ Er werde diese Auszeichnung nach Cleveland in Ohio mitnehmen, um sie seinen Freunden in Amerika zu zeigen.

Unter den Gratulanten waren auch Sloweniens Generalkonsulin Dragica Urtelj und Volksgruppenvertreter Marjan Sturm.

Jurcek Zmauc, Diplomat, geboren am 26. April 1966, wohnhaft in Marburg/Maribor. 1991 Diplom an der Rechtsfakultät der Uni in Ljubljana; 1994 Leiter im Center für internationale Zusammenarbeit der Universität in Maribor; 1995-1997 Leitung des Büros des Rektors auf der Universität Maribor; 1997 Assistent für Zivilrecht und internationales Wirtschaftsrecht auf der Rechtsfakultät der Universität in Maribor; 1997-1998 Ministerium für auswärtige Angelegenheiten der Republik Slowenien; 1998-2001 Konsul am Generalkonsulat der Republik Slowenien in Klagenfurt; 2001-2005 Generalkonsul am Generalkonsulat der Republik Slowenien in Klagenfurt.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Ulli Sternig
Fotohinweis: LPD/fritzpress