News

POLITIK

„Dober večer, sosed! – Guten Abend, Nachbar!“ am Nationalfeiertag

27.10.2013
LH Kaiser hielt Festansprache bei zweisprachiger Kulturveranstaltung in Ferlach
Unter dem Motto „Dober večer, sosed! – Guten Abend, Nachbar!“ luden gestern, Samstag, am Abend der slowenische Kulturverein „Borovlje“ und die Stadtgemeinde Ferlach zu einer zweisprachigen Kulturveranstaltung anlässlich des österreichischen Nationalfeiertages. Die Festansprache im Ferlacher Rathaussaal hielt dabei Landeshauptmann Peter Kaiser.

Der Landeshauptmann sprach einige seiner Gedanken auf Slowenisch, weil er die Wichtigkeit dieser Sprache aufzeigen wollte. „Mehrsprachigkeit und kulturelle Vielfalt sind eine Bereicherung und eine Auszeichnung für unser Land“, betonte er. Kaiser sagte, dass das Motto des Abends auch den politischen Weg der neuen Landesregierung ausdrücke: „Nur Gemeinsamkeit führt uns auf den Weg in die Zukunft.“ In diesem Sinne wolle man auch die grenzüberschreitende Zusammenarbeit, wie z.B. durch die Euregio „Senza Confini“, verstärken. Er wolle jedenfalls alles für eine gute Zukunft des Landes tun und die Gemeinsamkeit in den Mittelpunkt stellen.

Zum Nationalfeiertag meinte Kaiser, dass die 1955 beschlossene immerwährende Neutralität Österreichs Identität stifte. Wichtig sei es auch, gemeinsam aus der Geschichte zu lernen und so aus schrecklichen Erfahrungen eine positive Antriebsfeder für die Zukunft zu schaffen. Daher habe man die heurigen Landesfeiern zum 10. Oktober unter das Motto „Zukunft gestalten, Vergangenheit verstehen. Prihodnost oblikovati, preteklost razumeti“ gestellt. Der Landeshauptmann sprach weiters das Vereinte Europa als Friedensprojekt an. Die EU habe die schlimmsten Wunden zur Heilung gebracht. Durch diese neue Perspektive sei es gelungen, die Gräuel des Zweiten Weltkriegs gemeinsam zu überwinden.

Ferlachs Bürgermeister Ingo Appé und Kulturvereins-Obmann Roman Verdel begrüßten die Gäste unter denen auch Sloweniens Generalkonsulin Dragica Urtelj, Diplomat und Volksgruppenvertreter Valentin Inzko und Bundesrätin Ana Blatnik waren. Die zweisprachige Veranstaltung anlässlich des Nationalfeiertages gibt es schon seit über 30 Jahren, Premiere war heuer, dass alle Ferlacher Chöre daran teilnahmen. Aufgetreten sind u.a. der Stadtchor Ferlach, der MGV Alpenrose, der Chor der Dorfgemeinschaft Glainach/Glinje, das Quartett „Hamatgfühl“ der Kirchenchor „St. Martinus“, „LAWA“ und „Vocapella“. Durch das Programm führte Niko Kupper.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Markus Böhm
Fotohinweis: LPD/Just