News

POLITIK

Erneuerbare Energien als Chance und Herausforderung

06.11.2013
LHStv.in Schaunig und LR Holub bei Kelag-Konferenz in Velden
„Erneuerbare Energien brauchen Speicher“ – Mit diesem Thema beschäftigen sich rund 300 Vertreter aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft heute, Mittwoch, bei der „Konferenz Erneuerbare Energie“ der Kelag im Casineum Velden. Seitens der Landesregierung nahmen daran Finanzreferentin LHStv.in Gaby Schaunig und Energielandesrat Rolf Holub teil. Bei der Veranstaltung geht es um den Fortschritt der Energiewende und den Stellenwert der Speichertechnologien.

„Erneuerbare Energie ist eine Chance und zugleich eine Herausforderung an uns alle. Damit unsere Energieversorgung insgesamt nachhaltig wird, muss sie sicher, sauber, sozial und wirtschaftlich sein“, betonte Schaunig. Dazu würde man einen kontinuierlichen Ausbau erneuerbarer Energie sowie eine Steigerung der Effizienz konventioneller Erzeugung benötigen. Vorrangig sei auch der Ausbau bzw. Umbau der Netzinfrastruktur und der Speicherkapazität. „Die volative Einspeisung ist eine der größten Herausforderungen. Intelligente Energie braucht flexible Speicher“, weiß die Finanzreferentin. In Zeiten, in denen Sonne und Wind nicht ausreichend vorhanden seien, sei eine Sicherstellung der KW-Kapazität erforderlich.

„E-Mobilität, umweltfreundliche Heiztechniken, ein gesamteuropäischer Ansatz im Netzausbau und eine Vernetzung über Europa hinaus sind zwar eine große, aber auch erstrebenswerte Herausforderung für die Zukunft“, betonte Schaunig. Mit der Kelag als Partner werde Kärnten die Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten in diesem Bereich weiter steigern.

Holub wies im Rahmen der Konferenz auf die Bedeutung des jüngst gestarteten Energie-Masterplans für Kärnten hin: „Wir wollen eine vollständig erneuerbare Energieversorgung für Kärnten erreichen. Der Energie-Masterplan, in den über 200 Expertinnen und Experten sowie die Kärntner Bevölkerung eingebunden sind, soll einen Weg zeichnen, der Kärnten zu 100 Prozent erneuerbarer Energie führt und unseren Kindern eine umweltfreundliche, saubere und gleichzeitig versorgungssichere Energiezukunft garantiert.“ Die Kärntner Landespolitik habe sich mit einem einstimmigen Regierungsbeschluss und einem einstimmigen Beschluss des Kärntner Landtages zu einer mutigen und ambitionierten Energiepolitik bekannt.


Rückfragehinweis: Büros LHStv.in Schaunig/LR Holub
Redaktion: Kohlweis/Rauber/Böhm