News

LOKAL

Kärntner Soldaten luden zum Jahresempfang

08.11.2013
LH Kaiser und LR Köfer unter Gästen – Ehrung für Landesfeuerwehrkommandant Meschik – LAD Platzer wurde Oberst
Die Kärntner Soldaten luden gestern, Donnerstag, zu ihrem traditionellen Jahresempfang in den großen Speisesaal der Klagenfurter Windisch-Kaserne ein. Auch Landeshauptmann Peter Kaiser und Landesrat Gerhard Köfer waren unter den zahlreichen Gästen aus den Bereichen Politik, Behörde, Exekutive, Rettungs- und Einsatzorganisationen, Kirche, diplomatisches Korps, Traditions- und Kameradschaftsverbände. Als „Wehrpolitischer Kärntner des Jahres“ wurde diesmal Landesfeuerwehrkommandant Josef Meschik geehrt und damit für seine Partnerschaft mit dem österreichischen Bundesheer bedankt. Eine besondere Überraschung gab es für den in der Miliz engagierten Landesamtsdirektor Dieter Platzer. Militärkommandant Brigadier Walter Gitschthaler konnte ihn über seine Beförderung zum Oberst informieren.

Gitschthaler betonte in seiner Rede, dass das Bundesheer stark in Bevölkerung und öffentlichem Leben verankert sei. Vor allem in Kärnten funktioniere die zivil-militärische Zusammenarbeit besonders gut. Der Militärkommandant sprach zudem die enormen Herausforderungen rund um die Heeresreform und Neuausrichtung des Bundesheeres an. Er appellierte für ein behutsames Umgehen mit dem Thema Miliz und äußerte als einen Wunsch für 2014, dass die Schere zwischen Mitteln und Auftrag etwas kleiner werden möge. Brigadier Jürgen Wörgötter stellte sich als neuer Kommandant der 7. Jägerbrigade vor und strich die Leistungen des Bundesheeres bei den Auslandseinsätzen hervor. Die Laudatio für Landesfeuerwehrkommandant Meschik hielt Oberst Arno Kronhofer von der Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit.

Beim von der Militärmusik Kärnten unter Leitung von Oberst Sigismund Seidl umrahmten Empfang waren u.a. auch die Landtagspräsidenten Reinhart Rohr und Rudolf Schober, die Landtagsabgeordneten Barbara Lesjak und Herbert Gaggl, Superintendent Manfred Sauer, Militärpfarrer und Polizeiseelsorger Christian Stromberger, Landespolizeidirektorin Michaela Kohlweiß und Landesrettungskommandant Georg Tazoll.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser; Militärkommando Kärnten
Redaktion: Markus Böhm
Fotohinweis: LPD/ Eggenberger