News

LOKAL

Hangrutschung auf Kärntner Straße: Arbeiten im vollen Gang

11.11.2013
LR Köfer: Bei planmäßigem Verlauf soll Straße in zwei Wochen wieder provisorisch befahrbar sein
Wegen der starken Schnee- und Regenfälle am vergangenen Wochenende wurde die B 83 Kärntner Straße zwischen den Ortschaften Lind ob Velden und Kaltschach auf einer Länge von 40m vollständig weggerissen. Straßenbaureferent LR Gerhard Köfer gibt heute, Montag, bekannt, dass nach der Begutachtung der Katastrophenstelle durch Experten die Bauarbeiten bereits in vollem Gang seien.

In einer Krisensitzung habe man vor Ort mit Vertretern der betroffenen Gemeinden, der Bezirkshauptmannschaft und der Straßenverwaltung über die weitere Vorgehensweise beraten. „ An der Unglücksstelle sind ca. 5.000 bis 6.000 m³ Erdmaterial in Bewegung geraten. Die Arbeiten sind bereits voll im Gang und werden vom zuständigen Bauamtsleiter sowie der Straßenmeisterei vor Ort koordiniert und überwacht“, berichtete der Straßenbaureferent.

Verlaufen die Bauarbeiten planmäßig, kann die B 83 in diesem Abschnitt in ca. zwei Wochen wieder provisorisch befahren werden. „Ich bin im ständigen Kontakt mit meinen Sachbearbeitern in der Straßenbauabteilung, damit dieser Katastrophenschaden so schnell wie möglich behoben wird und die Behinderungen für die Bevölkerung so gering wie möglich gehalten werden.


Rückfragehinweis: Büro LR Köfer
Redaktion: Zajic/Sternig