News

LOKAL

B 83 bei Wernberg soll spätestens Mitte Dezember wieder befahrbar sein

19.11.2013
LR Köfer: Arbeiten laufen auf Hochtouren
Über die aktuelle Lage auf der durch eine Hangrutschung bei Wernberg schwer beschädigten B83 Kärntner Straße informierte heute, Dienstag, Straßenbaulandesrat Gerhard Köfer. „Die Bauarbeiten laufen auf Hochtouren, damit spätestens Mitte Dezember die Straße wieder sicher befahrbar ist“, teilte er mit. Köfer betonte, dass die B 83 eine wichtige Verkehrsverbindung sei und ihr auch im Falle einer – vor allem im Winter öfter vorkommen könnenden – Sperre der A2 bei Wernberg große Bedeutung zukomme. Sei die B 83 aber wie aktuell gesperrt, stelle die Umleitung des Verkehres über ein alternatives Verkehrsleitkonzept eine große Herausforderung dar.

„Die Bauarbeiten am Hangfuß mittels einer Steinschlichtung kommen gut voran. Zum aktuellen Stand ist zu sagen, dass der Böschungsfuß aus massiver Steinschlichtung fertiggestellt wurde und bereits vier bis sechs Meter hoch Schüttmaterial aufgebracht wird. Binnen einer Woche wird das Straßenniveau erreicht“, so Köfer weiters. Die Arbeiten würden durch immer noch vereinzelte Wassereintritte erschwert, die parallel zu den Bauarbeiten gefasst und abgeleitet werden müssten. Derzeit sei ein Expertenteam vor Ort, welches die Planung für das neue Entwässerungssystem vornehmen werde.


Rückfragehinweis: Büro LR Köfer
Redaktion: Zajic/Böhm