News

LOKAL

Tourismus Qualitätsinitiative in Kärnten auf Erfolgskurs

22.11.2013
LR Waldner: 494 Betriebe führen nun das Kärnten Qualitätssiegel
Nach dem Start der von der gesamten Kärntner Tourismuswirtschaft getragenen Qualitätsinitiative im Jahr 2011 gibt es nun wieder einen Erfolg zu vermelden: Diese Woche konnte Tourismuslandesrat Wolfgang Waldner weitere 110 touristische Betriebe mit dem Kärnten Qualitätssiegel auszeichnen.
„Qualität ist der Schlüssel für die Wettbewerbsfähigkeit. Das touristische Angebot ist so vielfältig, so dass nur die Qualität über den Erfolg entscheidet“, so Waldner. Insgesamt erfüllen nun 494 Kärntner Tourismusbetriebe aus zwölf Fachbereichen die Kriterien, die im Rahmen der Tourismus-Qualitätsinitiative ausgearbeitet wurden. Bestehende Qualitätsprogramme wie z.B. Hotel-Sterne und Urlaub am Bauernhof-Blumen sowie messbare Kriterien zur Begegnungsqualität entlang der Dienstleistungskette und zur Tourismusmarke Kärnten sind die Säulen des Modells.
Neben den Tourismusregionen mit den Tourismusinformationsbüros, der Wirtschaftskammer Kärnten mit den Fachgruppen Hotellerie, Gastronomie, Camping, dem Landesverband Urlaub am Bauernhof, dem Kärntner Privatvermieterverband, der IG Kärnten Card und den Kärntner Seilbahnen sind seit Frühjahr 2013 auch der Kärntner Skischulverband, die Sommer-Sportschulen, der Kärntner Almwirtschaftsverein mit der Fachgruppe "Almjausnen" und das Kärntner Agrarmarketing mit der Fachgruppe "Guat Jausnen" mit dabei.
Sehr erfreut zeigten sich Waldner und Kärnten Werbung Chef Kresse über die weiterhin so rege Beteiligung der Kärntner Tourismusbetriebe an der Qualitätsinitiative. Beide hoben bei der Überreichung der Siegel das große Engagement und die hohe Motivation der mittlerweile rund 500 Unternehmerinnen und Unternehmer, die die Anforderungen der Qualitätsinitiative perfekt umsetzen und somit die Werte der Marke Kärnten in ihren Betrieben für den Gast erlebbar machen, hervor. Den Betrieben beratend zur Seite stehen mittlerweile 10 Qualitätscoaches, die von den Kärntner Regionen eingesetzt werden.
Ein Erfahrungsaustausch von Unternehmerinnen und Unternehmern, die bereits seit rund zwei Jahren mit dem Siegel zertifiziert sind, machte die hohe Bedeutung der Coaches als ständige Ansprechpartner für die Betriebe im Qualitätsprozess deutlich. Weiters wurde von den Betrieben betont, dass eine laufende Weiterbildung, die in der Qualitätsinitiative ebenso verankert ist, wesentlich zur Qualitätsoptimierung beiträgt. Als sehr positiv aufgenommen wird von den Unternehmerinnen und Unternehmern, dass die Inhalte der Marke Kärnten als Leitstern und Orientierungsrahmen für das Projekt fungiert.


Rückfragehinweis: Büro LR Waldner
Redaktion: Robitsch/Zeitlinger