News

POLITIK

Tägliche Busverbindung Klagenfurt-Laibach kommt

26.11.2013
LR Holub: Moderne und grenzüberschreitende Mobilitätslösung – Land Kärnten fördert Projekt mit 348.000 Euro bis 2017 – „Kärnten Bus GmbH“ fährt Strecke ab Frühjahr 2014 viermal am Tag
Wie in der letzten Regierungssitzung beschlossen, wird ab dem Frühjahr 2014 erstmals eine direkte und tägliche (auch an Samstagen, Sonn- und Feiertagen) Busverbindung zwischen Klagenfurt und Laibach eingerichtet. Damit wird ein weiterer Schritt in Richtung Ausbau und Attraktivierung des Öffentlichen Verkehrs in Kärnten gesetzt, so Verkehrsreferent LR Rolf Holub heute, Dienstag. „Wir bieten mit dieser 365-Tage-Busverbindung ein enorm attraktives Angebot für Pendlerinnen und Pendler, Auszubildende, Tagesreisende und Fluggäste beider Länder an. Ab 2014 wird es die Möglichkeit geben, mit dem Bus täglich viermal von Klagenfurt nach Laibach und von Laibach nach Klagenfurt zu reisen. Mit dieser Initiative verbinden wir das Herz Klagenfurts mit dem Herzen Laibachs“, ist Holub erfreut.

Damit die umweltfreundliche und kostengünstige öffentliche Verkehrsverbindung zwischen den beiden Städten auch nachhaltig wirkt, werden auch andere Verkehrsinfrastrukturen wie Bahnhöfe oder Flughäfen eingebunden. „Dieses Projekt ist ein Paradebeispiel für eine moderne, grenzüberschreitende Mobilitätslösung. Eine Weiterreise an die Adriaküste ist bereits angedacht. Das bedeutet in naher Zukunft: Von Klagenfurt direkt ans Meer mit dem Öffentlichen Verkehr“, so der Verkehrslandesrat.

Der Fahrbetrieb wird zu Anfang mit Kleinbussen geführt, die 17 bis 25 Sitzplätze bieten. Für 2013, 2014 und 2015 fördert das Land das Projekt mit 200.000 Euro, für 2016 und 2017 mit 148.000 Euro. Holub betont die nachhaltigen Effekte, die mit dieser Impulsförderung verbunden sind: „Mit unserer Förderung entsteht für Kärnten und Slowenien nicht nur eine bessere Erreichbarkeit der beiden Städte mit Öffentlichen Verkehrsmitteln, sondern insbesondere auch ein Impuls für die wirtschaftliche Entwicklung, den Tourismus und die kulturellen Einrichtungen der beiden Regionen. Alle werden von dieser neuen Buslinie profitieren.“

Die geplanten Haltestellen der Buslinie sind Klagenfurt-Flughafen, Klagenfurt-Hauptbahnhof, Ferlach-Unterbergen, Kranj-Busbahnhof, Flughafen Ljubljana-Brnik, Laibach-Busbahnhof.


Rückfragehinweis: Büro LR Holub
Redaktion: Rauber/Böhm