News

LOKAL

Pflegeheim Kreuzbergl feierlich eröffnet

05.12.2013
LHStv.in Prettner: Beste Pflege für ältere Generation in Kärnten nachhaltig absichern
Das neue Pflegeheim am Kreuzbergl im Nordwesten von Klagenfurt bietet Platz für 88 Bewohner in Lang- und Kurzzeitpflege sowie ein Tageszentrum mit zwölf Pflegeplätzen. Heute, Donnerstag, wurde das Pflegeheim im Beisein von Sozialreferentin LHStv.in Beate Prettner, Klagenfurts Bürgermeister Christian Scheider, Vizebürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz und Dompfarrer Peter Allmaier gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie den Bewohnerinnen und Bewohnern offiziell eröffnet.

„Die Versorgung und Pflege der verdienten älteren Generation zählt zu den großen Herausforderungen unserer Zeit, vor allem wenn man sich des demographischen Wandels bewusst wird. Hier am Kreuzbergl steht ein professionelles und liebevolles Betreuungskonzept im Mittelpunkt, das den Bewohnerinnen und Bewohnern nicht nur ein Altern in Würde sichert, sondern auch ein neues Zuhause bietet“, gratulierte Prettner dem Team rund um Heimleiterin Andrea Stocker zum stimmigen Konzept, das auf das Zusammenleben in Hausgemeinschaften setzt, um vorhandene Ressourcen zu stärken und vergangene Fähigkeiten zu beleben.

Speziell für Kärnten stelle die Pflege von älteren Menschen eine besondere Herausforderung für die Zukunft dar, wie Prettner betonte. „Geringe Geburtenzahlen und eine Abwanderungsbewegung junger Menschen prognostizieren uns einen eklatanten Anstieg der älteren Bevölkerung in den kommenden Jahren. Umso wichtiger ist es, im Sozialbereich mit Herz und Verstand kluge und vor allem vorausschauende Weichen zu stellen“, meinte Prettner. Konkret solle sich die Kärntner Pflegelandschaft künftig am tatsächlichen Bedarf weiterentwickeln, um zielgerichtet auf die Bedürfnisse der Bevölkerung eingehen zu können. Maßgebliche Entscheidungen würden sich in Zukunft am Kärntner Bedarfs- und Entwicklungsplan für Pflege orientieren, der derzeit in Ausarbeitung sei und maßgeschneiderte Angebote für die Bevölkerung ermöglichen solle.


Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Prettner
Redaktion: Schmied/Böhm
Fotohinweis: Büro LHStv.in Prettner