News

POLITIK

Zusammenarbeit zwischen Kärnten und Südtirol vertieft

23.01.2014
LR Ragger führte ressortübergreifende Verhandlungen mit Landeshauptmann Arno Kompatscher – Internationalisierung Kärntens steht im Mittelpunkt
Als erster offizieller Kärntner Vertreter besucht heute, Donnerstag, und morgen, Freitag, Landesrat Christian Ragger den Südtiroler Landeshauptmann Arno Kompatscher. Ragger und seine mehrköpfige Delegation zeigen sich von den Gesprächen beeindruckt. „Südtirol und Kärnten sind sich sehr ähnlich. Vor allem im Hinblick auf die Mehrsprachigkeit bietet sich ein spannender Erfahrungsaustausch“, fasst Ragger zusammen. Im Rahmen von bilateralen Gesprächen im Bereich, National- und Naturparks sowie Jagd und Tierschutz sollen in Zukunft grenzüberschreitende Kooperationen entstehen. Es sei wichtig, die Internationalisierung Kärntens voranzutreiben.

Ragger freut es besonders, dass er als erster offizieller Vertreter des Bundeslandes Kärnten den Südtiroler Nachbarn besuchen konnte. Kompatscher, der Altlandeshauptmann Luis Durnwalder nach mehreren Jahrzehnten ablöste, ist seit den Wahlen im Oktober 2013 Landeshauptmann von Südtirol und erzielte mit rund 81.000 Vorzugsstimmen das landesweit beste Ergebnis. „Es freut mich sehr, dass wir mit Landeshauptmann Kompatscher einen weiteren Verbündeten im Süden haben“, so Ragger. Bei den Gesprächen war auch der Südtiroler Landesrat Arnold Schuler anwesend.

Rückfragehinweis: Büro LR Ragger
Redaktion: Reiter/Böhm