News

LOKAL

Trauer um „Farbenpoet“ Johann Fugger

31.01.2014
LH Kaiser kondoliert Angehörigen und Freunden
Der bekannte Kärntner Künstler Johann Fugger ist in der Nacht auf gestern, Donnerstag, nach langer schwerer Krankheit verstorben. Landeshauptmann Peter Kaiser drückt allen Angehörigen und Freunden des Verstorbenen sein Mitgefühl aus und wünscht ihnen viel Kraft in dieser schwierigen Zeit. Ende Juli des vergangenen Jahres übergab der Landeshauptmann noch an Fugger das „Goldene Verdienstzeichen der Republik Österreich“ im Namen von Bundespräsident Heinz Fischer.

„Johann Fugger war ein einzigartiger Kreativmensch, der sich das Attribut Farbenpoet erarbeitet hat. Mit ihm verliert Kärnten einen besonderen Künstler und weithin bekannten Kunstbotschafter“, sagte Kaiser heute, Freitag. Fugger habe immer kämpfen und sich mit schwierigen Lebensumständen auseinandersetzen müssen. Er sei aber auch immer für andere da gewesen und habe sich stark sozial-karitativ betätigt. Der zuletzt in Keutschach wirkende Künstler habe eine große Affinität zum öffentlichen Leben gezeigt, viele seiner Werke seien daher vor der Klagenfurter Uni, im Militärkommando Kärnten, in Banken, Gemeindeämtern oder Schulen zu sehen.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Markus Böhm