News

LOKAL

Nun ist es fix: Autobahnabfahrt Wolfsberg Süd erhält Kreisverkehr

21.02.2014
LR Köfer: 500.000 Euro Bauprojekt startet im Frühjahr 2015 – Partnerschaftliches Finanzierungsmodell erzielt
Grünes Licht gibt es nun von Straßenbaulandesrat Gerhard Köfer für den Bau eines Kreisverkehrs bei der Autobahnabfahrt Wolfsberg Süd. Bei der letzten Sitzung der Kärntner Landesregierung wurde über die geplante Umsetzung des 500.000 Euro teuren Bauprojektes berichtet.

Köfer hat sich für die Errichtung dieses Kreisverkehrs seit Übernahme des Straßenbaureferates massiv eingesetzt. Nach dem „jahrelangen Hickhack in der Vergangenheit“ sei es ihm gelungen, ein partnerschaftliches Finanzierungsmodell im Kreuzungsbereich des A2-Zubringers Wolfsberg-Süd und der St. Thomaser Straße zu erzielen, berichtete er heute, Freitag. Neben dem Land Kärnten werden sich laut Köfer auch die Stadtgemeinde Wolfsberg und die ASFINAG finanziell beteiligen. Geplanter Start des Projektes, das bereits im Bauprogramm für das Jahr 2015 vorgehsehen ist, ist Frühjahr 2015.

„Dadurch wird die Verkehrssicherheit massiv gesteigert und lange Wartezeiten auf der verkehrstechnisch stark beanspruchten Straße sind Geschichte“, so Köfer. So werde auch einem jahrelangen Wunsch der Bevölkerung nachgekommen und ein unfallträchtiges Straßenstück entschärft. „Die Verkehrssicherheit der Menschen hat oberste Priorität. Mit diesem Kreisverkehr leisten wir dafür auch trotz auferlegtem Sparzwangs einen wichtigen Beitrag“, betonte der Landesrat.


Rückfragehinweis: Büro LR Köfer
Redaktion: Gollob/Böhm