News

LOKAL

Freilichtmuseum Maria Saal 2014 gesichert

28.03.2014
LR Waldner garantiert Betrieb des Freilichtmuseums – Schritte zur Realisierung des Volkskundezentrums Maria Saal laufen
„Die gute Nachricht: Das Freilichtmuseum Maria Saal startet seine Saison heuer mit 27. April. Die nötige Finanzierung für dieses Jahr steht“, erklärte Kulturlandesrat Wolfgang Waldner heute, Freitag. Waldner stellt die Mittel für das Freilichtmuseum aus dem Kultur- und Agrarreferat zur Verfügung. Über 300.000 Euro sichern somit den Betrieb in Maria Saal, immerhin das älteste Museum seiner Art in Österreich, das Einblick in die letzten vier Jahrhunderte gewährt.

Bekanntlich war die Finanzierung des Museums in den letzten Jahren immer wieder problematisch gewesen, doch sei mit dieser Vorgangsweise laut Waldner die Saison 2014 gesichert. „Das Freilichtmuseum liegt auf kulturgeschichtlich bedeutungsvollem Boden. Außerdem haben wir die Zusammenlegung mit dem Landwirtschaftsmuseum Ehrental erwirkt“, erklärt Waldner.

Parallel laufen laut Waldner auch die Arbeiten an der Errichtung des Volkskundezentrums Maria Saal und damit an einem der größten Kulturprojekte in der Geschichte Kärntens. Mit dem Volkskundezentrum werde eine professionelle und nachhaltige Aufwertung der Volkskunde möglich. Die prinzipielle Einigung dafür sei, so Waldner, in den entsprechenden Gremien gefasst worden.

„In Maria Saal wird ein Depot für das Landesmuseum errichtet, wird die Volkskunde-Sammlung des Landesmuseums Rudolfinum präsentiert werden, sodass wir die Sanierung des Rudolfinums vorantreiben können und dort eine Neupositionierung auf Grund des gewonnenen Platzes erreichen“, erläuterte Waldner.

Derzeit laufen die Verhandlungen für die die Liegenschaften, sind sie abgeschlossen, erfolgt der nötige Grundsatzbeschluss. Die Realisierung soll 2017 umgesetzt sein.


Rückfragehinweis: Büro LR Waldner
Redaktion: Robitsch/Brunner