News

LOKAL

Westeinfahrt von Ferlach wird saniert

17.04.2014
LR Köfer: Massive Erhöhung der Verkehrssicherheit- In Baulos werden 521.000 Euro investiert
Um die Verkehrssicherheit im Bereich der Westeinfahrt von Ferlach zu erhöhen, beginnen am kommenden Dienstag zwischen Kilometer 41,10 und 41,60 der B85 Rosental Straße umfangreiche Baumaßnahmen. Wie Straßenbaureferent Landesrat Gerhard Köfer heute, Freitag, mitteilt, werden in diesem Bereich zwei Querungshilfen für Fußgeher, eine Trenninsel im Bereich der Abbiegestreifen errichtet, eine Bushaltestelle sowie die Anbindung Andreas Ebner-Weg neu angepasst und neue Parkplätze direkt an der B85 gebaut.

„Diese umfassenden Bauarbeiten sind dringend notwendig, da gerade im Einfahrtsbereich von Ferlach West eine große ungeordnete Fläche besteht und für die Verkehrsteilnehmer kaum eine Struktur zu erkennen ist. Von dieser unübersichtlichen Situation sind vor allem Fußgeher betroffen, die in diesem Bereich keinerlei Leitung oder Querungsmöglichkeit haben und durch die gefahrene Geschwindigkeit stark verunsichert sind“, erklärt Köfer.

Die Neugestaltung der Verkehrssituation wurde seitens der Straßenbauabteilung gemeinsam mit der Stadtgemeinde Ferlach sowie den Anrainern ausgearbeitet und wird von allen Beteiligten begrüßt. Insgesamt werden in das fünfhundert Meter lange Baulos 521.000 Euro investiert. 300.000 Euro trägt davon das Land Kärnten über die Straßenbauabteilung. Die Fertigstellung der Bauarbeiten an der Westeinfahrt von Ferlach ist für Ende Juli 2014 geplant.

„Die Adaptierung der Westeinfahrt von Ferlach wird massiv zur Erhöhung der Verkehrssicherheit beitragen und Anrainer bzw. vor allem Fußgeher eine neue Qualität im Straßenverkehr bringen“, so der Straßenbaureferent .


Rückfragehinweis: Büro LR Köfer
Redaktion: Herzog-Sternath/Brunner