News

LOKAL

Hautschutzkampagne "Sonne und Leben" in 20 Volksschulen

29.04.2014
LHStv.in Prettner: Früheste Prävention in Volksschulen ist die wirksamste - Junge Sonnenprofis treten als Multiplikatoren in Erscheinung
Von April bis Juli 2014 findet zum bereits 14. Mal die Hautschutzkampagne „Sonne und Leben“ der Kärntner Gebietskrankenkasse in Kooperation mit dem Gesundheitsreferat des Landes Kärnten, der Ärztekammer-Fachgruppe der Dermatologen, dem Landesschulrat für Kärnten, der Kleinen Zeitung, der Apothekerkammer Kärnten und dem Gesundheitsnetzwerk kärngesund statt. Zum Auftakt der hautgesunden Initiative stellten heute, Dienstag, Gesundheitsreferentin LHStv.in Beate Prettner, Johann Lintner (Direktor GKK), Georg Steiner (Obmann GKK), Landesschulratspräsident Rudolf Altersberger, Max Wutte (Fachgruppenobmann Dermatologie) und Paul Hauser (Präsident der Kärntner Apothekerkammer) die diesjährigen Schwerpunkte vor.

Zum einen stellen Präventionsworkshops zum Thema Hautgesundheit in Kärntner Volksschulen im Zeitraum April bis Juni 2014 einen Schwerpunkt der diesjährigen Aktion dar. „Wie wir wissen, ist Gesundheitsförderung und Prävention umso effektiver, je früher damit begonnen wird. Das Interesse unserer kleinsten angehenden Hautschutzexperten und vor allem ihre Lernwilligkeit ist wirklich beeindruckend und kann so manch Erwachsenem noch als Vorbild dienen“, zeigte sich Prettner beim Auftakt in der Volksschule 20 in Viktring heute, Dienstag, begeistert vom Engagement der jungen „Hautprofis“. Unter dem Motto „Sicher ist sicher - Hautschutz ist kinderleicht“ finden noch bis Juni 2014 Workshops mit Ärztinnen und Ärzten an Kärntner Schulen statt, wo die Schülerinnen und Schüler interaktiv und spielerisch das Thema Hautgesundheit bearbeiten und über Risiken aufgeklärt werden.

Neben den bewährten Inhalten der Präventionsworkshops in Volksschulen, die von der individuellen Hauttypbestimmung jedes Schülers bis hin zur ausführlichen Beratung zum wirksamen Sonnenschutz durch Verhaltensanpassung, geeignete Kleidung und dem richtigen Lichtschutzfaktor reichen, wird als diesjährige Neuerung die „Hautprofi“-Plakette vorgestellt. Volksschüler, die im Rahmen der Präventionsworkshops informiert werden, erhalten eine „Frag‘ mich, ich bin Hautprofi“-Plakette als sichtbares Zeichen nach außen. Damit soll den Kindern selbst, aber auch deren Umfeld und Familien bewusst werden, dass die Kinder in den Workshops wertvolles Wissen zur Hautgesundheit vermittelt bekommen, und so auch Multiplikatoren in ihren Familien und Umwelten sind.

„Mit der „Sicher ist sicher - Hautschutz ist kinderleicht“-Vorsorgeaktion möchten wir präventiv so früh als möglich ansetzen, sowohl was das Alter als auch den Zeitpunkt im Frühling betrifft“, erklärte Steiner das frühe Engagement. Wissenschaftliche Erkenntnisse untermauern ebenfalls das frühe Engagement in der Zielgruppe der Volksschüler, wusste Wutte zu berichten: „Wir wissen, dass es gerade die Sonnenbrände in der frühen Kindheit sind, die ein mögliches Hautkrebsrisiko in späterer Folge erhöhen können.“ Über die Bezirksschulinspektoren des Landesschulrats für Kärnten konnten Volksschulen in ganz Kärnten gewonnen werden. „In Summe erreichen wir rund 2.400 Kinder und Lehrpersonal in 20 Volksschulen“, freut sich auch Altersberger über den großen Zuspruch zur Vorsorgeaktion.

„Das enorme Interesse an dieser Aktion zeigt, dass dieses, im wahrsten Sinne des Wortes, brennende Thema gerade für die Jungen sehr wichtig ist und wir sind sehr stolz, mit diesem Angebot qualitativ hochwertige Präventionsarbeit anbieten zu können und damit in die Köpfen und im Bewusstsein der Kärntner Bevölkerung zu verankern, dass rote Haut wirklich out ist “, betonte auch Lintner. „Auch das große Interesse an den Sonnenschutzprodukten zeigt, dass das Thema Hautgesundheit bei den Menschen zugenommen hat und auch in unserer täglichen Arbeit in den Apotheken können wir beobachten, dass der Gedanke des Vorsorgens bei der Haut stetig zunimmt“, betonte Hauser.

Eine weiterer Schwerpunkt ist erneut die Kärntner Bädertour, die von allen Kooperationspartnern mitgetragen und mit der Unterstützung von Daylong, Spirig Pharma und Fachärztinnen und Fachärzten auch heuer wieder Ende Juni und Anfang Juli 2014 in vielen Kärntner Bädern stattfinden wird. Die Tourtermine in den Kärntner Bädern werden über die Homepage der Kärntner GKK (www.kgkk.at) zur Verfügung stehen.

I N F O: Terminüberblick zu Präventionsworkshops in Volksschulen:

Schulen Bezirk Termin
VS 1 Klagenfurt Land 25.04.2014
VS 2 Klagenfurt Land 25.04.2014
VS 22 - Wölfnitz Ponfeld Klagenfurt 28.04.2014
VS 20 - Viktring Klagenfurt 29.04.2014
VS Goritschach Villach Land 30.04.2014
VS Mörtschach Spittal/Drau 14.05.2014
VS Winklern Spittal/Drau 14.05.2014
VS 2 Villach Villach 15.05.2014
VS St. Kanzian Völkermarkt 16.05.2014
VS 3 Klagenfurt Land 23.05.2014
VS St. Margarethen Klagenfurt Land 23.05.2014
VS Kötschach Hermagor 27.05.2014
VS Bleiburg Völkermarkt 28.05.2014
VS Seeboden Spittal/Drau 02.06.2014
VS Treffling Spittal/Drau 02.06.2014
VS Feistritz Drau Villach Land 03.06.2014
VS Wolfsberg Wolfsberg 04.06.2014
VS Himmelberg Feldkirchen 05.06.2014
VS St. Andrä Wolfsberg 11.06.2014
VS 11 Maria Gail Villach 12.06.2014


Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Prettner
Redaktion: Schmied/Zeitlinger
Fotohinweis: Büro LHStv.in Prettner