News

LOKAL

Amphibienwanderung: Schutzzäune werden aufgestellt

30.04.2014
Straßenbaureferent LR Köfer: Sicherheitsmaßnahme schützt die Tiere
Der Amphibienschutz wird seitens der Kärntner Landesstraßenverwaltung groß geschrieben. Wie Straßenbaureferent LR Gerhard Köfer heute, Mittwoch, mitteilte, werden auch im heurigen Frühjahr wieder zahlreiche Schutzmaßnahmen für Amphibien durchgeführt.

„An besonders gefährdeten Straßenabschnitten, die von Amphibien vermehrt zur Querung der Landesstraße genutzt werden, bringen die Mitarbeiter der Straßenmeistereien Schutzzäune an, um ein Überfahren der Tiere durch den Verkehr zu verhindern. Besonders viele Schutzzäune werden derzeit im Bereich rund um den Gösselsdorfer See, sowie um die Hallegger Teiche nahe Klagenfurt angebracht“, gab Köfer bekannt.

Die Schutzzäune werden in weiterer Folge durch freiwillige Helfer regelmäßig überwacht. Nach Beendigung der Frühjahrswanderung der Amphibien werden die Zäune von den zuständigen Straßenmeistereien wieder abgebaut und für das nächste Jahr eingelagert. „Der Schutz der Amphibien ist mir ein großes Anliegen. Mein Dank gilt deshalb ganz besonders den vielen freiwilligen Helfern und Mitarbeitern der Straßenverwaltung, die sich für den Schutz der Tiere und deren Erhaltung einsetzen“, so Köfer.


Rückfragehinweis: Büro LR Köfer
Redaktion: Herzog-Sternath/Zeitlinger