News

POLITIK

Regierungssitzung 5: Naturschutz-Aktionsprogramm "N.A.B.L" bis 2020 gesichert

06.05.2014
LR Holub: 1,4 Millionen Euro sind für die Jahre 2014 bis 2020 sichergestellt
Bereits 1994 wurde das Kärntner Naturschutz-Aktionsprogramm „N.A.B.L.“ beschlossen, das auf insgesamt vier Säulen beruht: Naturschutz, Artenschutz, Biotopschutz und Landschaftsschutz. Naturschutzreferent LR Rolf Holub teilte heute, Dienstag, im Anschluss an die Regierungssitzung mit, dass insgesamt 1,4 Millionen Euro für die Umsetzung des Programms für die Jahre 2014 bis 2020 sichergestellt werden konnten. Damit könne man weitere Natura-2000-Gebiete ausweisen.

„Mit dem heutigen Beschluss ist die Finanzierung des Vertragsnaturschutzprogramms bis zum Jahr 2020 gesichert. Der Kärntner Naturschutz wird in den kommenden Jahren massiv davon profitieren. Die Landesregierung beweist damit ihr großes Herz für die Kärntner Naturschätze“, so Holub.

Im Sinne des Vertragsnaturschutzes werden im Rahmen des Programms Verträge zwischen der öffentlichen Hand und Bewirtschafterinnen und Bewirtschaftern abgeschlossen. Ziel ist es, die Bewirtschaftung bzw. Außernutzungsstellung von bestimmten Flächen durch eine finanzielle Abgeltung zu sichern. Die inhaltlichen und finanziellen Rahmenbedingungen orientieren sich dabei an den Förderrichtlinien des ÖPUL-Programmes (Österreichisches Programm für umweltgerechte Landwirtschaft). Vorrangig werden Verträge mit Bewirtschafterinnen und Bewirtschaftern abgeschlossen, welche die Voraussetzungen zum Einstieg in das Förderprogramm ÖPUL nicht erfüllen.


Rückfragehinweis: Büro LR Holub
Redaktion: Rauber/Zeitlinger