News

POLITIK

Regierungssitzung 2 - Wolfgang Waldner legt Funktion als Landesrat zurück

06.05.2014
LH Kaiser und LR Holub: Großes Lob für konstruktive Arbeit und guten Stil – Waldner stellte immer das Gemeinsame vor das Trennende
„Wie geplant und angekündigt sowie fünf Tage vor Ablauf der von mir selbst gesetzten Frist, habe ich meine Verzichtserklärung dem Landtag übermittelt“, informierte heute, Dienstag, Landesrat Wolfgang Waldner beim Pressefoyer im Anschluss an die Regierungssitzung. Damit könne die Wahl seines designierten Nachfolgers Christian Benger in der kommenden Landtagssitzung am Donnerstag, 8. Mai 2014, erfolgen.

„Es war mir eine große Ehre, dass ich als Landesrat und Mitglied der Dreierkoalition in der Landesregierung, tätig sein durfte“, sagte Waldner. Es sei eine bewegte und intensive Zeit gewesen, aber er habe das gemacht, was er angekündigt habe, so der Landesrat. „Ich glaube auch dazu beigetragen zu haben, diesem Land, das ich als beschädigt vorgefunden habe, zu mehr Ansehen – auch außerhalb der Landesgrenzen – zu verhelfen“, betonte Waldner. Er dankte allen für die Begleitung und Unterstützung: „Ich werde mich weiter für Kärnten einsetzen und bemühen.“

Landeshauptmann Peter Kaiser sagte, dass Waldner sehr viel dazu beigetragen habe, einen neuen Stil sowie einen anderen Umgang und eine andere Form der Politik umzusetzen. „Ich danke für deine großartige Arbeit, die trotz unterschiedlicher ideologischer Ansichten das Trennende immer in Kompromisse gekleidet hat und das Gemeinsame vor das Trennende gestellt hat. Ich hoffe und wünsche mir, dass dieser Stil weitergetragen wird.“

Auch Landesrat Rolf Holub war voll des Lobes für seinen scheidenden Regierungskollegen: „Wolfgang Waldner ist als Feuerwehr gekommen und hat das Niveau gehoben.“ Es sei immer viel Vertrauen dagewesen. „Danke für deine Arbeit.“

Wolfgang Waldner war von September 2012 bis dato Landesrat in der Kärntner Landesregierung. Seine Referate waren Land- und Forstwirtschaft, Kunst und Kultur, Tourismus, Wirtschaft und Bedarfszuweisungen Gemeinden (Doppelzuständigkeit mit LHStv.in Gaby Schaunig). Er wird Leiter der Kultursektion im Außenministerium.

Zu den Themen der Regierungssitzung berichtete Waldner, dass für den Umbau der Betriebsküche in der Landwirtschaftlichen Fachschule St. Andrä 256.000 Euro genehmigt wurden. Weiters habe man die Bestellung von Vereinspräsident Helmut Zwander in den Fachbeirat für Wissenschaft im Kärntner Kulturgremium beschlossen. Neubestellt wurde auch Matthias Pirker in der Grundverkehrskommission bei der Bezirkshauptmannschaft St. Veit an der Glan.


Rückfragehinweis: Büros LH Kaiser, LR Waldner, LR Holub
Redaktion: Ulli Sternig