News

LOKAL

Umfangreiche Mauersanierungsarbeiten auf Apriacher Straße beginnen heute, Montag

12.05.2014
LR Köfer: Drei Wand- und Stützmauern werden erneuert – Kostenpunkt: 340.000 Euro
Um die Verkehrssicherheit auf der L 20 Apriacher Straße im Bereich Schachnern auch in Zukunft gewährleisten zu können, werden ab heute, Montag, umfangreiche Mauersanierungsarbeiten zwischen Kilometer 7,5 und 7,7 durchgeführt. „Die Sicherheit der Autofahrer hat oberste Priorität. Aus diesem Grund tätigt die Straßenbauabteilung des Landes Kärnten umfassende Sanierungs- und Sicherungsmaßnahmen an gleich drei Wand- und Stützmauerkonstruktionen“, erklärt Straßenbaulandesrat Gerhard Köfer.

Konkret werden der Bestand der Wandmauer „Zirbenwirt“ sowie die Stützmauer „Pucher“ abgetragen und neu aufgesetzt. Im Bereich der Wandmauer „Rader“ kommt es zur Neuerrichtung der Stützkonstruktion, um die Straßenbreite anzuheben. „Damit wird die Verkehrssicherheit erhöht und gleichzeitig kann dadurch talseitig eine Absturzsicherung geschaffen werden“, so der Straßenbaureferent, der darüber informiert, dass in dieses Baulos 340.000 Euro aus dem Straßenbaubudget investiert werden. Die voraussichtliche Bauzeit beträgt sieben Wochen.

Nachdem dieser Bereich aufgrund des sehr steilen Geländes oberhalb wie unterhalb des Straßenstückes eine sehr geringe Fahrbahnbreite aufweist, ist eine seitliche Ausweichmöglichkeit des Verkehrs während des Bauarbeiten nicht möglich. Aus diesem Grund muss der Verkehr teilweise kurzfristig angehalten werden. „Die bauausführende Firma ist angehalten, die Verkehrsbehinderungen so gering wie möglich zu halten und ein unproblematisches Passieren des Verkehrs zu ermöglichen“, erklärt Köfer.


Rückfragehinweis: Büro LR Köfer
Redaktion: Herzog-Sternath/ Böhm