News

SPORT

LH Kaiser empfing erfolgreiche Nachwuchskanuten

23.05.2014
Lisa und Mario Leitner sorgten bei der Wildwasser-Junioren und U23-WM für Furore – Mario wurde Junioren Weltmeister, Lisa errang Platz fünf
Ein starkes Duo im Wildwasser. Diese Bezeichnung trifft zweifellos auf Lisa (19) und Mario Leitner zu. Mario (17) holte bei der Junioren-WM im australischen Penrith im April den Junoioren-WM-Titel und Lisa landete bei der U23-WM auf Rang fünf. Die beiden erfolgreichen Nachwuchskanuten des KC Glanegg empfing heute, Freitag, Sportreferent Landeshauptmann Peter Kaiser.

„Ich gratuliere Euch beiden zu dieser Leistung und freue mich als Sportreferent, dass ein Geschwisterpaar im Wildwasser derart für Furore sorgt“, gratulierte der Landeshauptmann dem erfolgreichen Duo. Speziell am Nachwuchssektor sei die Athletendichte im Kanusport in Kärnten im Vergleich zu anderen Bundesländern beeindruckend. Maßgeblichen Anteil daran habe Leistungszentrum-Leiter Helmar Steindl. „Ich gibt in ganz Österreich niemanden, der solch ein Engagement zeigt, vor allem für die Nachwuchsfahrer“, so der Sportreferent.

Mario, der im Winter das Nationalteam-Training in Dubai mitmachen durfte, absolvierte im WM-Finale als Einziger alle 23 Tore fehlerfrei. Somit gab's für Österreich das erste WM-Gold. "Ich fuhr jeden Lauf so schnell ich konnte, aber dass es Gold wird, hätte ich nie gedacht", berichtete Mario dem Landeshauptmann. Auch für Lisa verlief die Premiere bei einer U23-WM im Wildwasserslalom mehr als respektabel. Sie kam auf eine Zeit von 115,40 Sekunden. Darin sind sechs Strafsekunden integriert, welche die Kärntnerin für drei knappe Torstangenberührungen aufgebrummt bekommen hat. „Sonst wäre es Bronze geworden“, so Lisa.

Dass die Geschwister top in Form sind, bewiesen sie beim ersten Lauf zur österreichischen Wildwasser-Slalom-Meisterschaft auf der Mur in St. Ruprecht ob Murau vor einer Woche. Lisa triumphierte bei den Damen, Mario in der Jugend-Klasse. Zudem gewannen beide mit Dominik Scherwitzl den Teambewerb vor dem Kajakverein Klagenfurt (Herwig Natmessnig, Felix Oschmautz, Manuel Filzwieser).


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Michael Zeitlinger
Fotohinweis: Büro LH Kaiser/Kuess