News

LOKAL

Wildcard für Aich-Dob

03.06.2014
LH Kaiser: Erneute Teilnahme an Volleyball Champions League ist besonderes Highlight für Kärntner Sport
Die erfolgreiche Kärntner Volleyball-Mannschaft SK Posojilnica Aich/Dob erhält eine Wildcard zur Teilnahme an der Volleyball Champions League, dem höchsten Europapokal-Wettbewerb für Volleyball-Vereinsmannschaften. Sportreferent Landeshauptmann Peter Kaiser zeigte sich heute, Dienstag, sehr erfreut und bezeichnete die Teilnahme an der Volleyball-Königsliga als „besonderes Highlight für den Kärntner Sport“.

„Als Präsident des Kärntner Volleyballverbandes und Sportreferent des Landes freut es mich ganz besonders, dass der erfolgreiche Kärntner Verein erneut in der Königsklasse Champions League mitspielen kann“, sagte Kaiser. Alle Kräfte ob Land oder auch die Stadt Klagenfurt würden an einem Strang ziehen, um die Wettkämpfe so erfolgreich und spektakulär stattfinden zu lassen wie bereits im vergangenen Jahr. Auch von der Kärnten Werbung gebe es bereits eine fixe Zusage zur finanziellen Unterstützung. „Die Bewerbe sollen in bewährter Manier wie schon in der vorigen Saison im Sportpark Klagenfurt stattfinden“, kündigte der Sportreferent an. Die ausverkaufte Halle bei allen drei Champions League-Spielen von Aich-Dob sei ein Garant für eine weitere erfolgreiche Teilnahme des Ausnahme-Teams.

Die Auslosung erfolgt am 27. Juni 2014 im Rahmen der Volleyball-Gala in Wien . Auf SK Posojilnica Aich/Dob warten hochkarätige Gegner wie der aktuelle Champions League-Sieger Lokomotive Belgorod, der belgische Rekordmeister Noliko Maaseik und der Schweizer Meister Pallavolo Lugano.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Ulli Sternig