News

LOKAL

Kärnten hat 63 neue Kleinkinderzieherinnen

13.06.2014
LH Kaiser überreichte Zertifikate an Absolventinnen der IBB-Lehrgänge
Insgesamt 63 Absolventinnen von drei Lehrgängen zur Kleinkinderzieherin beim Institut für Bildung und Beratung (IBB) in Klagenfurt erhielten gestern, Donnerstag, ihre Zertifikate. Überreicht wurden sie ihnen von Bildungsreferent Landeshauptmann Peter Kaiser, der dabei den besonderen Wert dieses Berufs, dieser Berufung hervorstrich. Für eine Überraschung musikalischer Art sorgte die bekannte Kärntner Band „Humus“. Weil Alexandra, die Frau von Schlagzeuger Peter Gröning, unter den Absolventinnen ist, traten die vier Musiker bei der feierlichen Zertifikatsübergabe auf.

„Sie sind Menschen, denen man sein Kind gerne anvertraut“, sagte Kaiser zu den Absolventinnen, denen er gratulierte und dankte. „Ihre Arbeit mit Kindern und für Kinder ist der größte Schlüssel für eine positive Entwicklung künftiger Generationen und auch unserer Gesellschaft“, verwies er auf die hohe Verantwortung in der Kleinkindbetreuung. Für die Politik gelte es, alles zu tun, um die optimalen Rahmenbedingungen, auch in Bezug auf Wertschätzung und Einkommen, zu schaffen. Es müsse eine Gleichwertigkeit zwischen den Betreuenden im Kleinkindbereich, in Volks- und Neuer Mittelschule, Höherer Schule bis hin zum universitären Bereich erzielt werden. Kritisch betrachtete der Landeshauptmann in seinen Grußworten aber auch den Umgang unserer Gesellschaft mit Kindern, etwa im Zusammenhang mit „Kinderlärm“. Hier müsse noch viel Bewusstseinsarbeit geleistet werden.

Den Absolventinnen dankten und gratulierten weiters IBB-Geschäftsführer Gerald Salzmann, Landeskindergarteninspektorin Iris Raunig und Bildungsabteilungsleiterin Gerhild Hubmann. Die Lehrgangsteilnehmerinnen haben 350 theoretische Unterrichtseinheiten zu wesentlichen Bildungsbereichen der Elementarpädagogik sowie ein 80 Unterrichtseinheiten umfassendes Praktikum in einer elementaren Bildungseinrichtung absolviert. Sie sind bzw. werden Kindergartenhelferinnen oder pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten. Entsprechend dem Kärntner Kinderbetreuungsgesetz sind sie nun auch berechtigt, als Tagesmütter tätig zu werden.

I N F O S unter www.ibb-bildung-beratung.at


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Markus Böhm 
Fotohinweis: LPD/fritzpress
Downloads
Weitere Bilder- FirtzPress Galerie