News

POLITIK

Land unterstützt Investitionen der Wirtschaft

13.06.2014
LH Kaiser und LHStv.in Schaunig: Kärntner Betrieb in Völkermarkt investiert um 4,3 Mio. Euro
"Unternehmensinvestitionen am Standort Kärnten sind ein wichtiges Signal für die wirtschaftliche Entwicklung unseres Bundeslands", sind sich Landeshauptmann Peter Kaiser und Finanzreferentin LHStv.in Gaby Schaunig einig. Sie betonen die Notwendigkeit, Arbeitsplätze zu sichern und weisen auf das mit den Investitionen dokumentierte Vertrauen in den Wirtschaftsstandort hin.

In der kommenden Regierungssitzung am Dienstag wird ein weiterer wichtiger Schritt in diese Richtung gesetzt: Der Kostwein Schweisstechnik GmbH in Völkermarkt soll ein Zuschuss im Rahmen der KWF-Richtlinie „Investitionen von Dynamischen Unternehmen in Gewerbe und Industrie in der Höhe von 184.850 Euro genehmigt werden. Zusätzlich werde dieses Projekt auch mit 184.840 Euro aus EFRE-Mitteln des Operationellen Programms »RWB Kärnten« kofinanziert.
„Durch erfolgreiche Umsetzung von Investitionsprojekten der letzten Jahre kam es seit 2010 beim Unternehmen zu einer erfreulichen Entwicklung“, betont die Finanzreferentin. Die Kostwein-Gruppe beschäftigt in Österreich 626 Mitarbeiter.

Wichtige Impulse für die Kärntner Bauwirtschaft liefert der Wohnbaubereich. Hier werden bis 2016 2.148 neue Wohneinheiten errichtet. In der nächsten Regierungssitzung werden, wie auch in der vorherigen, Fördermittel für neue Wohnbauprojekte freigegeben. Insgesamt beträgt das Landesbudget im Bereich der Investitionen rund 380 Millionen Euro (Straßenbau, Wohnbau, Schulbau, Krankenanstaltenbau, Schutzwasserbau, etc.), welche einen wichtigen Impuls für die Kärntner Wirtschaft darstellen.

Die aktuellen sozial- und wirtschaftsstatistischen Daten belegen, dass das Ansteigen der Arbeitslosenzahlen in Kärnten unter dem österreichischen Durchschnitt liegt. Zielsetzung ist es, im Jahresdurchschnitt in Kärnten 200.000 Beschäftigte zu erreichen. Landeshauptmann und Finanzreferentin zeigen sich diesbezüglich zuversichtlich.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser, LHStv.in Schaunig
Redaktion: Kohlweis/Brunner