News

LOKAL

Gesundheitsorientierte ÜbungsleiterInnen erhielten Zertifikate

26.06.2014
Gesundheitsreferentin LHStv.in Prettner: Bewegung als wichtiger Schlüssel für nachhaltige Gesundheitsförderung
Gesundheitsreferentin LHStv.in Beate Prettner überreichte gestern, Mittwoch, im Spiegelsaal der Kärntner Landesregierung die Abschlusszertifikate an 44 frisch gebackene Übungsleiterinnen und Übungsleiter für gesundheitsorientierte Bewegungsangebote. Im Rahmen des Projektes „Netzwerk gesundheitsorientierter Bewegungsangebote“ wurden in ganz Kärnten erstmals 107 Übungsleiterinnen und Übungsleiter ausgebildet, die nach vollendeter Aus- bzw. Weiterbildung die Möglichkeit haben, in den Vereinen der 106 „Gesunden Gemeinden“ unterschiedliche Bewegungsangebote anzubieten, die sich der Gesundheitsförderung widmen.

„Ich gratuliere unseren gesunden Bewegungscoaches zum erfolgreichen Abschluss und freue mich, dass wir in unserem umfassenden Angebot der „Gesunden Gemeinden“ ab sofort noch mehr Vollprofis haben werden, die die Angebotspalette der Gesundheitsförderung noch zusätzlich erweitern werden“, betonte Prettner.

Im Speziellen stehen bei den kostenlosen Schulungen und Fortbildungen für die Mitglieder in den jeweiligen Sportvereinen die Bereiche Kinder-, Jugend-, Erwachsenen- und Seniorensport im Vordergrund. „Seitens des Landes ist es uns wichtig, ein Full-Service Angebot bereitstellen zu können, um jeder Kärntnerin und jedem Kärntner ein auf das jeweilige Alter abgestimmtes Bewegungsangebot offerieren zu können“, teilte Prettner mit. Je nach Ausbildung können die neuen Übungsleiterinnen und Übungsleiter Turnen, Tanzen, Aerobic, Nordic Walking, Rücken- und Kräftigungstraining bis hin zu Ausdauertraining oder Bewegungsspiele selbstständig in ihren Vereinen durchführen.

„Durch die Förderung dieser Kurse seitens des Landes und dem Kärntner Gesundheitsfonds ist es uns gelungen, ein flächendeckendes Netzwerk an Bewegungsangeboten in den ‚Gesunden Gemeinden‘ zu schaffen“, zeigte die Gesundheitsreferentin das vielschichtige Angebot auf. Das Projekt "Netzwerk gesundheitsorientierter Bewegungsangebote" wurde vom Gesundheitsland Kärnten in Kooperation mit den Dachverbänden ASKÖ, ASVÖ und Sportunion umgesetzt und vom Kärntner Gesundheitsfond finanziert.


Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Prettner
Redaktion: Schmied/Zeitlinger
Fotohinweis: Büro LHStv.in Prettner