News

LOKAL

Kärnten hat Österreichs ersten Naturpark Kindergarten

27.06.2014
LH Kaiser und LR Ragger bei Ernennung in der Gemeinde Stockenboi
Der erste Naturpark Kindergarten Österreichs steht in Kärnten und zwar in Zlan. Heute, Freitag, fand die feierliche, offizielle Ernennung im Beisein von Bildungs- und Kindergartenreferent Landeshauptmann Peter Kaiser und Naturparkreferent LR Christian Ragger statt. Ein Naturpark Kindergarten lässt die Naturpark-Idee bei allen Tätigkeiten einfließen und soll das Bewusstsein für die Natur schärfen.

„Unsere Hiersein zeigt, dass es gelungen ist, zwischen Natur, Kindern sowie Kindergartenpädagoginnen und –pädagogen einen Einklang zu schaffen“, sagte der Landeshauptmann in seiner Festrede. Mit der heutigen Ernennung werde ein Zeichen gesetzt, das sicher viele Nachahmer finden werde. „Das ist ein schöner Tag für Kärnten und macht deutlich, dass wir ein kinderfreundliches Land sind. Neben der Eröffnung in Zlan findet heute auch noch die Feier zum 20-jährigen Jubiläum des Kindergartens Presseggersee statt“, berichtete Kaiser.

„Was wollen wir euch über einen Naturpark erzählen, wo ihr doch jeden Tag draußen unterwegs seid und ihn lebt“, sagte Naturparkreferent Christian Ragger zu den Kindergartenkindern, die schon aufgeregt auf ihren Auftritt im Stück „Der Grüffelo“ warteten.

Unter den zahlreichen Anwesenden waren Harald Fasser, in Vertretung von Landesrat Rolf Holub, Naturpark-Manager Robert Heuberger, Naturpark-Vorsitzender Franz Schier, Hans Jörg Kerschbaumer, Bürgermeister der Gemeinde Stockenboi, Wolfgang Mair, Präsident des Verbandes der Naturparke Österreichs und Bürgermeister der Stadt Waidhofen an der Ybbs sowie zahlreiche Politiker aus der Gemeinde Stockenboi.

Im Jahr 2009 wurde im Naturpark Dobratsch die erste Naturpark Schule ernannt. Im Oktober 2013 beschloss der Verband der Naturparke Österreichs bundesweit einheitliche Kriterien für die Ernennung von Naturpark Kindergärten. Neben einer „Naturpark-Ecke“, die zum Spielen und Forschen anregen soll und einer Kennzeichnung des Kindergartens nach außen, sind es vor allem die Freilandtage und Naturpark-Projekttage, die diesen Kindergarten so besonders machen. Erstes Projekt des neuen Naturpark Kindergartens - Projektleiterin ist Petra Kranabether - war die Beobachtung der Entwicklung eines Falters – von der Raupe bis zum Schmetterling. Auch der zur heutigen Feier kredenzte Fichtenwipfelsaft und das Blütengelee wurden von den Kindern selbst hergestellt. Weiters gab es im heurigen Kindergartenjahr bereits Waldtage, Beobachtung der Froschwanderung, Forschen am Teich und Bewirtschaftung eines Hochbeets.


Rückfragehinweis: Büros LH Kaiser, LR Ragger
Redaktion: Ulli Sternig
Fotohinweis: fritzpress/Oskar Höher