News

LOKAL

Neuer Wanderweg auf der Koralpe eröffnet

28.06.2014
LH Kaiser bei offizieller Eröffnung des „Kaiser Franz I“-Themenweges - 1.800 Höhenmeter von Wolfsberger Schlossbrücke bis zum Speikkogel
Von Wolfsberg auf die Koralpe auf dem neuen Themenwanderweg „Kaiser-Franz-I“. Diesem Motto folgten heute, Samstag, konditionsstarke Wander- und Bergfreunde. Die offizielle Eröffnung beim Gasthof Waldrast fand durch Landeshauptmann Peter Kaiser und Wolfsbergs Bürgermeister Hans-Peter Schlagholz statt.

Landeshauptmann Kaiser skizzierte mit pointierten Worten den Weg von der Monarchie zur Republik. „Der Weg auf dem der Kaiser vor 214 Jahren ging ist eine gute Verbindung von der Monarchie zu Republik, da der Bürgermeister mit dem Stadtsenat und dem Gemeinderat, etwas was kaiserlich begonnen hat, nun demokratisch, republikanisch, finanziell beendet und damit einer interessierten Nachwelt zur Verfügung stellt“, meinte er mit einem Augenzwinkern. Die Nachwelt und die Wanderer könnten nun einen Weg benützen, wo man quasi auf historischem Boden wandere, und wo man Themen streife, welche die Entwicklung des Landes zeigen. „Der Weg zeigt aber auch, das hier Geschichte mit Gegenwart und Zukunft, Natureinklang, Ruhe, Stille und Besinnung miteinander verbunden wird“, so Kaiser.

Der Landeshauptmann stellte auch zu seiner Person eine historische Parallelität her. „Im Jahre 1810 bewältigte Kaiser Franz I zu Fuß und teils mit Pferd die Strecke und kam auf 2.141 Meter Seehöhe, dem Speikkogel. Ich werde am nächsten Sonntag beim Kärnten Rad Marathon mit dem Rennrad leider nur auf 2.024 Meter Seehöhe auf die Schiestlscharte kommen. Es muss einen Unterschied zur Geschichte geben“, stelle er fest. Gleichzeitig dankte er dem Alpenverein und Ulrich Habsburg-Lothringen für die Leistungen rund um den Wanderweg und das heutige Fest. „Gleichzeitig hoffe ich, dass es hier auf der Koralpe einmal ein drei Kaiser Platzerl geben wird“, so Kaiser.

Die Initiative für den neuen Alpenvereinswanderweg kam von Ulrich Habsburg-Lothringen. Er fand einen Bericht in der Carinthia aus dem Jahr 1858, wo die Erstbegehung durch Kaiser Franz I am 28. September 1810 vom Schloss Wolfsberg auf den Speikkogel beschrieben wurde. Der heute offiziell eröffnete Weg verläuft von der Schlossbrücke in Wolfsberg zur Waldrast, bis zum Koralpendorf und weiter zum Koralpenhaus und Großen Speikkogel. Rund 1800 Höhenmeter sind dabei zu überwinden. „Auf Infotafeln entlang des Weges, für ihn benötig man rund fünfeinhalb Stunden, erfährt man auch etwas zur Geschichte sowie zur wirtschaftlichen Bedeutung des Lavanttales zur damaligen Zeit.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Zeitlinger/Bürger
Fotohinweis: LPD/Peter Just