News

POLITIK

Kärnten und Steiermark für Sicherheitsausbau der S36/S37

04.07.2014
LR Köfer strebt gemeinsame Vorgangsweise mit steirischem Amtskollegen Kurzmann an
Kärntens Straßenbaulandesrat Gerhard Köfer traf sich am Mittwoch in Graz mit dem steirischen Verkehrsreferenten Gerhard Kurzmann. Köfer konnte dabei seine Sichtweise einer gemeinsamen Vorgehensweise beim wichtigen Straßenbauprojekt S36/S37 darlegen. „Der Dialog zwischen Kollegen Kurzmann und mir war äußerst positiv. Unsere sachlichen Positionen bei diesem brisanten Vorhaben sind sehr ähnlich. Uns geht es um einen dringend notwendigen Sicherheitsausbau. Diesem Ansinnen werden wir verstärkt Nachdruck verleihen. Den unfinanzierbaren Autobahn-Spinnereien aus der Vergangenheit wurde heute eine klare Abfuhr erteilt“, fasst Köfer zusammen.

Er hält nach dem Gespräch zudem fest, dass auch eine gemeinsame Handlungsweise gegenüber dem Bund bereits andiskutiert wurde: „Nur wenn beide Bundesländer an einem Strang ziehen und geeint auftreten, kann ein starkes Signal und Zeichen nach Wien gesendet werden. Seit heute gibt es deutliche Bekenntnis zur Gemeinsamkeit.“ Der beschriebene Sicherheitsausbau der S36/S37 sei ein durchaus machbares Projekt. „Wenn auch die Unterstützung des Bundes vorhanden ist, sehen sich beide Länder in der Lage ihre Pläne umzusetzen“, so Köfer.


Rückfragehinweis: Büro LR Köfer
Redaktion: Gollob/Böhm
Fotohinweis: Büro LR Köfer