News

LOKAL

„Kärnten Läuft“ auf klassischer Strecke

07.07.2014
LH Kaiser: Reibungsloser Ablauf durch Freigabe des Radweges bei Bad Saag garantiert -Veranstaltung ist wichtig für Laufsport, Gesundheit und positives Kärnten-Bild – Hohe Werbewirksamkeit und Wertschöpfung
Die erfolgreiche Veranstaltung „Kärnten Läuft“ steht wieder in den Startlöchern. Unter dem Motto „Pack die Badehose und die Laufschuhe ein“ wird die bereits dreizehnte Auflage vom 22. bis 24. August über die Bühne gehen. Die zahlreichen Laufbegeisterten erwartet wie immer ein buntes Programm mit verschiedenen Bewerben für die ganze Familie und dem Wörthersee Halbmarathon als Höhepunkt. Über erste Details informiert wurde heute, Montag, in Pörtschach bei der Baustelle „Bad Saag“. Wichtigste Information: Mit der Freigabe des Radweges in diesem neuralgischen Bereich wird „Kärnten Läuft“ ohne Probleme ablaufen können.

„Kärnten Läuft als integrierter Bestandteil vieler Veranstaltungen ist Teil eines gut durchdachten Konzepts“, sagte Sportreferent Landeshauptmann Peter Kaiser, der auch dieses Jahr wieder aktiv dabei sein wird. Zum Ersten unterstütze diese Veranstaltung mit den vielen
Sponsoren den Laufsport enorm. Zweitens sei der gesundheitliche Aspekt hervorzuheben. „Die vielen unterschiedlichen Rahmenveranstaltungen bieten ein umfangreiches Bewegungsangebot für jede Einzelne und jeden Einzelnen, für alle wird etwas geboten“, so Kaiser. Der dritte Aspekt sei die große Bekanntheit, die „Kärnten Läuft“ mittlerweile weit über die Grenzen hinaus habe. „Die Urlaubsstimmung und südliche Lebensfreude, das Laufen in diesem wunderschönem Ambiente neben dem Wörthersee lösen bei sehr vielen den Drang aus, einfach dabei sein zu wollen“, sagte der Sportreferent und meinte, dass die magische Grenze von 10.000 Teilnehmern bald erreicht sein werde.

Der Landeshauptmann hob auch die Internationalität des Starterfeldes, die enorme Wertschöpfung und die hohe Werbewirksamkeit hervor: „Solche Bilder sind für Kärnten ungemein wertvoll.“ Sehr wichtig und positiv für die Veranstaltung sei auch die Öffnung des Radweges im Bereich der Baustelle „Bad Saag“. „Ich bin froh, dass es auch heuer wieder die traditionelle Strecke entlang des Sees geben wird.“

Für den Klagenfurter Bürgermeister Christian Scheider ist „Kärnten Läuft“ wieder ein Fixtermin in seinem Sportprogramm. ÖBB-Pressesprecher Christoph Posch betonte, dass einer erfolgreichen Abwicklung der Veranstaltung nichts im Wege stehe. „Die Öffnung des Radweges erfolgte mit 3. Juli, die Öffnung der Straße auf zumindest eine Fahrbahnbreite ist mit 8. August geplant.“ Sponsorenvertreter Peter Gauper von Raiffeisen verwies auf eines der Highlights bei „Kärnten Läuft“, den Frauenlauf, der immer besonders viele Teilnehmerinnen zur Bewegung motiviert.

Organisationschef Michael Kummerer freute sich, dass es gelungen sei, den absoluten Top-Star, Wilson Kipsang, für „Kärnten Läuft“ zu gewinnen. „Er ist der aktuelle Marathon-Weltrekordhalter und kehrt nach seinem Sieg 2011 und seinem Weltrekord in Berlin 2013 heuer wieder an den Wörthersee zurück.“

Alle Infos und Termine unter www.kaerntenlaeuft.at


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Ulli Sternig
Foto: LPD/Gert Eggenberger