Presseaussendungen

POLITIK

LH Kaiser weist Aussagen des Fiskalrates auf das Schärfste zurück

09.07.2014
Undifferenzierte Äußerungen Felderers können rufschädigend wirken - Vorrauschauende, präventive Budgetpolitik statt Ruf nach Aufsichtskommissär wenn es zu spät ist - Schluss mit aktuellem Kärnten-Bashing
Scharfe Kritik übte Landeshauptmann Peter Kaiser an den heutigen Aussagen des Präsidenten des Fiskalrates, Bernhard Felderer. Er forderte laut APA –Meldung, Bundesländer bei drohender Zahlungsunfähigkeit unter Kuratell eines Staatskommissärs zu stellen und sagte, "In Kärnten war die drohende Zahlungsunfähigkeit schon lange erkennbar".

"Die österreichische Budgetpolitik erweckt den Eindruck, dass die eine Hand nicht weiß, was die andere tut", so Kaiser. Es sei völlig unverständlich, dass das Finanzministerium Kärnten auffordert, selbst am Kapitalmarkt Geld aufzunehmen und der Fiskalrat, der mit dem Finanzministerium abgestimmt ist, einem Bundesland wie Kärnten, Zahlungsunfähigkeit attestiert. "Diese undifferenzierte Aussage kann dem Ruf Kärnten nachhaltig schaden. Ich fordere die Herrschaften auf, das Kärnten-Bashing endlich einzustellen und einmal deutlich zu machen, was die neue Regierungskoalition in Kärnten in Wirklichkeit alles leistet, um die Erbsünden der Vergangenheit aufzuarbeiten und damit auch zu einem positiven, maastrichtkonformen Staatsbudget beiträgt", stellte Kaiser klar.

Als Beispiele führte Kaiser für Kärnten die eingeleiteten Sparmaßnahmen, die quartalsmäßigen Meldungen an den Bund, die eingeführte wirkungsorientierte Haushaltsführung und den Budgetüberschuss nach Maastrichtkriterien an. "Kärnten ist kein Bundesland zweiter Klasse. Ich erwarte, dass unser Bundesland gleich wie alle anderen behandelt wird", forderte Kaiser.

Nicht nachvollziehbar ist für Kaiser, auch in seiner Funktion als Vorsitzender der Landeshauptleutekonferenz, die Forderung Felderers nach einem Staatskommissär. "Warten zu wollen, bis ein Land zahlungsunfähig ist, also bis ein Schaden entstanden ist, und erst dann zu handeln, entspricht allem anderen als einer vorausschauenden Budgetpolitik. Da erwarte ich mir von Finanzexperten wohlüberlegtere Aussagen", machte Kaiser deutlich. Demnach sollte präventiv alles unternommen werden, um Schaden zu vermeiden. Dazu müssten beispielsweise die bereits vorhandenen, umfangreichen Kontrollmaßnahmen aufeinander abgestimmt werden. "Mit der Finanzmarktaufsicht, dem Rechnungshof, den Maastrichtkriterien, der Kontrolle durch das Finanzamt gibt es entsprechende Werkzeuge, die eine präventive Budgetpolitik gewährleisten sollten", so Kaiser.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Schäfermeier/Zeitlinger

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden auf unserer Website eigene und Cookies von Drittanbietern, um unser Angebot für Sie nutzerfreundlicher zu gestalten. Indem Sie auf "akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Setzen von Cookies zu. In den Detail-Einstellungen und unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies. Die Auswahl Ihrer erteilten Zustimmung können Sie jederzeit ändern und widerrufen.

Notwendige Cookies: Diese Cookies sind für die Funktionalität dieser Website notwendig, da ohne diese eine fehlerfreie Darstellung und Bedienung nicht gewährleistet ist.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_l42cc_confirmed
_l42cc_statistics
_l42cc_marketing
_l42cc_preferences
www.ktn.gv.at Notwendig, um den Opt(in/out)-Status zu speichern 2 Jahre Cookie
cmssidprjakl www.ktn.gv.at Notwendig, um die Inhalte der Seite anzuzeigen Beenden der Browsersitzung Session
ns_agis_8080 gis.ktn.gv.at Notwendig zur Anzeige von Karten Beenden der Browsersitzung Cookie

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Präferenzen: Der Einsatz dieser Cookies ermöglicht uns die Informationen zu speichern, die Sie als Nutzer durch Ihr Surfverhalten definieren.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten. Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt norwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis. Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien plaziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Nicht qualifizierte Cookies sind Cookies, die wir gerade versuchen zu klassifizieren, zusammen mit Anbietern von individuellen Cookies.

Statistiken: Diese Cookies (ggf. von Drittanbietern) ermöglichen uns die statistische Auswertung der Website mittels Speicherung anonymisierter Informationen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_ga Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 2 Jahre HTTP
_gat Google Wird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken 1 Tag HTTP
_gid Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 1 Tag HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Marketing: Diese Cookies werden von Drittanbietern verwendet, um Ihnen (auch auf externen Webseiten) personalisierte Werbung anzuzeigen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.