News

POLITIK

EU-Verbindungsbüro Kärnten in Brüssel jetzt auch auf Facebook

16.07.2014
EU-Referent LH Kaiser: Neue Facebookseite bietet Updates zu Kärnten relevanten News rund um die EU und aktuelle Infos des Verbindungsbüros
Das EU-Verbindungsbüro (VBB) des Landes Kärnten in Brüssel setzt ab sofort auch auf die Social Media Plattform Facebook. Wie EU-Referent Landeshauptmann Peter Kaiser heute, Mittwoch, mitteilte, ist die Kärntner EU-Verbindungsstelle seit kurzem dort präsent.

Der Einzug von Social Media in das Verbindungsbüro bringt viele Vorteile. „EU interessierte Bürgerinnen und Bürger finden auf der neuen VBB-Facebook Seite stets Updates zu Kärnten relevanten News rund um die EU sowie Informationen über die Tätigkeiten und Veranstaltungen des Büros“, teilte Kaiser mit. Es sei wichtig, zur Stärkung des Europabewusstseins alle zur Verfügung stehenden Kommunikationswege zu nutzen und die Menschen auch in Social Media-Foren zu treffen, mit ihnen zu diskutieren und sie über aktuelle Themen zu informieren. Die neue Facebook-Seite liefert zudem detaillierte Informationen zu Praktikumsplätzen für Studenten in der Brüsseler EU-Niederlassung.

Der Landeshauptmann gab auch bekannt, dass die Umsetzung des neuen Kommunikationskonzeptes des Landes durch den Pressedienst bereits im Laufen sei. „Die Vorbereitungsarbeiten für das neue Landesmagazin, den neuen Social Media Auftritt und den Homepage-Relaunch sind bereits gut angelaufen“, teilte er mit. Mit der Onlinekommunikation, Web-TV, Social Media und dem neuen Magazin werde die Informationspflicht des Landes noch effizienter.

Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Schäfermeier/Zeitlinger
Fotohinweis: Büro LH Kaiser