News

LOKAL

Landeswappen für Kärntner Gehörlosengemeinschaft

20.07.2014
LH Kaiser: Gratulation zum 100-Jahr-Jubiläum - Wichtige Institution bietet wertvolle Unterstützung für hörbeeinträchtigte Menschen
Im Sportpark Klagenfurt fand gestern, Samstag, die Feier zum 100-jährigen Bestehen der Kärntner Gehörlosengemeinschaft statt. Anlässlich dieses großen Jubiläums erhielt das Geburtstagskind das Recht zur Führung des Kärntner Landeswappens durch Landeshauptmann Peter Kaiser und seine Stellvertreterin Gaby Schaunig.

„Die Gehörlosengemeinschaft ist eine wichtige Institution, durch die hörbeeinträchtigte Menschen wertvolle Unterstützung bekommen“, betonte Kaiser und gratulierte zum großen Jubiläum. Der Landeshauptmann überbrachte auch die Glückwünsche von Gesundheitsreferentin LHStv.in Beate Prettner.

Das Vereinshaus stehe in einer Straße, die nach dem Gründer Emil Petrui benannt sei. „Das ist ein Symbol und zeigt, dass die Öffentlichkeit eure Arbeit schätzt, respektiert und nach besten Mitteln versucht, sie zu begleiten“, so Kaiser. Diese Anerkennung habe die Landesregierung sichtbar machen wollen und einstimmig beschlossen, der Kärntner Gehörlosengemeinschaft das Recht zur Führung des Landeswappens zu verleihen. „Das Wappen ist ein Symbol für wichtige im Interesse der Menschen stehende Tätigkeit, wir gratulieren“, sagte der Landeshauptmann.

„Mir fehlen die Worte – ich kann nur Danke sagen“, so Gerlinde Wriessnegger, Landesverbandsleiterin der Kärntner Gehörlosenvereine. In ihrer Ansprache nahm sie Bezug auf die Geschichte der Gemeinschaft und verwies auf die Wichtigkeit der Gebärdensprache. „Wir müssen Öffentlichkeitsarbeit leisten und die Menschen sensibilisieren.“ Klagenfurts Bürgermeister Christian Scheider hob den Gleichstellungsbeirat in der Stadt Klagenfurt hervor und versprach weiter gute Zusammenarbeit.

Unter den zahlreichen Anwesenden waren unter anderem Landtagsabgeordnete Ines Obex-Mischitz, Behindertenanwältin Isabella Scheiflinger, Altbürgermeister Leopold Guggenberger sowie Vertreter der Gehörlosengemeinschaften aus anderen österreichischen Bundesländern und der Schweiz.

Der Kärntner Gehörlosenlandesverband widmet sich der Förderung, dem Schutz und der Vertretung der Interessen der gehörlosen Mitglieder der Gehörlosenvereine, der sozialen, kulturellen und geistigen Förderung, der Pflege der Geselligkeit sowie der Förderung der Gebärdensprache. Die Tätigkeiten des Verbandes erstrecken sich unter anderem von Vorträgen, Versammlungen, geselligen Zusammenkünfte, der Durchführung von Bildungskursen, Ausstellungen und Kulturveranstaltungen über Seniorenbetreuung, Studienreisen und Exkursionen bis hin zur Beratung für Gehörlose, Hörbeeinträchtigte, Angehörige, der Betreuung durch Dolmetsch- und Fürsorgetätigkeit. Zielgruppe sind Menschen aller Altersgruppen mit einer Hörbeeinträchtigung, Gehörlose, Menschen mit einer Hörminderung, CI-Träger und Angehörige bzw. Stellen und Einrichtungen, die direkt oder indirekt damit konfrontiert sind.

(I N F O unter www.gehoerlosenverband-kaernten.at)


Rückfragehinweis: Büros LH Kaiser, LHStv.in Schaunig
Redaktion: Ulli Sternig
Fotohinweis: LPD/Gert Eggenberger