News

LOKAL

Millstatt: Notwendige Maßnahmen gegen Colibakterien-Belastung wurden getroffen

22.07.2014
Umweltreferent LR Holub: Leitungssysteme werden derzeit intensiv gespült - Proben wurden gezogen und werden analysiert
Bezugnehmend auf den Fund von Colibakterien in Teilen der Trinkwasserversorgung von Millstatt erklärte heute, Dienstag, Umwelt- und Wasserreferent LR Rolf Holub, dass alle notwendigen Maßnahmen zur raschen Beseitigung der Bakterienbelastung getroffen wurden. Die Verkeimung betreffe nur die Stollenfassung der Wasserversorgungsanlage Millstatt und nicht den gesamten Versorgungsbereich, sie sei daher nicht besorgniserregend. Dies wurde vom Gesundheitsamt Spittal bestätigt.

Die betroffenen Einwohnerinnen und Einwohner seien umgehend über die Belastung des Trinkwassers aufgeklärt und mit den notwendigen Informationen versorgt worden. So sei bei den betroffenen Haushalten das Wasser vor Gebrauch für einige Minuten abzukochen. Derzeit werde das Leitungssystem intensiv gespült, die ersten Ergebnisse und Analysen der Probenahmen seien auf Grund der erforderlichen Wartezeit für Übermorgen zu erwarten, so Holub.


Rückfragehinweis: Büro LR Holub
Redaktion: Rauber/Zeitlinger