News

POLITIK

LH Kaiser würdigt Leistungen von Paul Springer

19.08.2014
Enormer Einsatz für die Verbesserung der Standortqualität Kärntens
Landeshauptmann Peter Kaiser zeigt sich vom Tod von Kommerzialrat Paul Springer tief betroffen. Springer verstarb im Alter von 64 Jahren am Montag. Der Landeshauptmann würdigt die vielen Verdienste des Verstorbenen um die Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur.

Für die Gesellschaft und die Wirtschaft in Kärnten habe sich der Unternehmer in seinen zahlreichen Funktionen auf Landes- wie auch auf Bundesebene stets mit besonderem Engagement eingesetzt, sagte Kaiser. Springer sei es stets darum gegangen, Kärnten als Verkehrs- und Wirtschaftsstandort qualitativ zu stärken und weiter nach vorne zu bringen. Auch das Thema Verkehrssicherheit sei ihm stets ein zentrales Anliegen gewesen.

„Wir werden Paul Springer ein dankbares und ehrendes Andenken bewahren“, so Kaiser. Sein Mitgefühl gelte vor allem der Familien, allen Angehörigen und Freunden.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Brunner