News

LOKAL

Philips Klagenfurt setzt mit GENIAL auf Zusammenarbeit der Generationen

29.08.2014
LHStv.in Prettner: Kärnten fördert Miteinander von Jung und Alt am Arbeitsplatz
Das Kärntner Landesprojekt „GENIAL – Generationen im Arbeitsleben“ hat sich seit dem Jahr 2009 das Ziel gesetzt, die Zusammenarbeit der Generationen am Arbeitsplatz zu fördern. Durch gezielte Maßnahmen soll die Leistungsfähigkeit von Jung und Alt in Betrieben unterstützt werden, um so die Produktivität am Arbeitsplatz und auch die Zufriedenheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu steigern. Heute, Freitag, konnte die Firma Philips in Klagenfurt mittels der offiziellen Vertragsunterzeichnung mit der Evaluierungsphase starten.

„Die Anforderungen am Arbeitsmarkt werden stetig anspruchsvoller und Weiterbildung sowie lebenslanges Lernen spielen eine immer bedeutendere Rolle. Wenn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Wissen der jeweils anderen betriebsintern profitieren können, so ziehen nicht nur die Arbeitskräfte, sondern vor allem auch die Betriebe ihren Nutzen daraus – Philips hat diese Chance der Generationenvernetzung erkannt und sich seit 2012 vorbildlich im Landesprojekt GENIAL engagiert“, so Sozialreferentin LHStv.in Beate Prettner, die gemeinsam mit Prokurist Johannes Ebner die Projektverträge besiegelte.

In den ersten beiden Jahren der Projektführung wurden bei Philips unter anderem spezielle Schulungen für das Sehvermögen und Augentrainings angeboten, die Arbeitsplätze wurden gemeinsam und in Absprache mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern umgestaltet, Arbeitsbekleidung wurde optimiert und der Kontakt zwischen den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie auch der Führungsetage wurde intensiviert.

Der zu erwartende hohe Mitarbeiterstand jenseits des 50. Lebensjahres wird eine große Herausforderung für die Firmenstrukturen aller Sparten darstellen. Darum sei es wichtig, dass diese Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die schon jahrzehntelang im Arbeitsprozess stehen, weiterhin gesund und motiviert ihr Arbeitspensum erledigen können, betonte Prettner. Das Projekt GENIAL unterstützt bereits 38 Unternehmen beim Veränderungsprozess im Hinblick auf Herausforderungen des demografischen Wandels. „Ein wesentlicher Fokus der Landesinitiative GENIAL liegt auf einem positiven Miteinander der Generationen im Arbeitsleben“, so Prettner.

Im Rahmen des Projektes finden gezielte Workshops und Schulungen statt, die sich maßgeschneidert an einer Ist-Standanalyse des Betriebes orientieren. Wesentliche Faktoren sind die Altersstrukturanalyse, die Arbeitszufriedenheit oder auch die Evaluierung von psychischen Belastungen am Arbeitsplatz. Auf Basis der erhobenen Daten werden die jeweils zu setzenden Maßnahmen stetig erweitert und den Bedürfnissen angepasst. Nach zwei Jahren der Umsetzung erfolgt eine Evaluierung der Wirksamkeit, um entsprechende Anpassungen vorzunehmen und jedenfalls motiviert weiterzuarbeiten.


Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Prettner
Redaktion: Schmied/Böhm
Fotohinweis: Büro LHStv.in Prettner