News

LOKAL

Rutschmulde auf L10 Trebesinger Straße wird gesichert

03.09.2014
Straßenbaureferent LR Köfer: Totalsperre und örtliche Umleitung von 4. September bis 3. Oktober
Wie Straßenbaulandesrat Gerhard Köfer heute, Mittwoch, informiert, wurde auf der L 10 Trebesinger Straße eine bestehende Rutschmulde wieder aktiv. „Durch die Abrutschungen wurden Teile der Gründungsbrunnen freigelegt. Sie müssen jetzt mittels Ankerungsarbeiten gesichert werden, um zukünftige Gefahrensituationen zu vermeiden“, erklärt er. Das Sicherungskonzept, welches die Herstellung von sogenannten Ankerrippen vorsieht, soll künftig den Straßenbereich vor Rutschungen bewahren. Die Kosten betragen 50.000 Euro. Aufgrund dieser Bauarbeiten kommt es von morgen, Donnerstag, (4. September) bis 3. Oktober zu einer Totalsperre zwischen km 7,80 und 8,20 (Schmalzgrube). Es erfolgt eine örtliche Umleitung.


Rückfragehinweis: Büro LR Köfer
Redaktion: Penz/Böhm