News

POLITIK

Politik on Tour“ macht in St. Veit Station

06.09.2014
LH Kaiser: Wollen Jugend stärker für Politik interessieren und sie überzeugen, dass es besser ist selbst mitzumischen statt auszulöffeln - Gemeinsame Workshops von Jugend und Politik zum Thema „Wirtschaft und Beschäftigung“
Themen- und sachbezogene Diskussionen mit heimischen Politikern – das soll „Politik on Tour“ Kärntner Schülerinnen und Schülern ermöglichen. Das von Bildungsreferent Landeshauptmann Peter Kaiser und Jugendreferentin LHStv.in Beate Prettner initiierte Projekt macht kommenden Freitag, 12. September, in der Fachberufsschule St. Veit an der Glan Station und widmet sich dem Thema “Wirtschaft und Beschäftigung“. Umgesetzt wird das Projekt von Peter Filzmaiers Institut für Strategieanalysen (ISA).

Laut Kaiser, ihn vertritt diesmal Finanzreferentin LHStv.in Gaby Schaunig, die auch die Eröffnung vornimmt, soll „Politik on Tour“ die unterschiedlichen Zugänge der Parteien zu Sachthemen sichtbar machen und zeigen, dass parteipolitisches Arbeiten nicht unmittelbar mit Konflikt und Streit gleichgesetzt werden kann. „Mit Politik on tour wollen wir die Jugendlichen stärker für Politik interessieren, ganz nach dem Motto: Besser mitmischen statt auslöffeln“, erklärt Kaiser. Im persönlichen Kontakt und direkten Gespräch über Sachthemen solle die scheinbare Kluft zwischen Politik und Jugend überbrückt werden.

„Das in St. Veit diskutierte Thema „Wirtschaft und Beschäftigung“ ist ein mehr als aktuelles und gerade angesichts der hohen Jugendarbeitslosigkeit in vielen europäischen Staaten brennheiß“, so Kaiser. Mit den St. Veiter Jugendlichen soll auch über die Chancen der europäischen Wirtschaft in der bewegten Weltwirtschaft, über die österreichische Wirtschafts- und Steuerpolitik und die Wirtschaftsbildung diskutiert werden, so Kaiser. Als Landeshauptmann und Bildungsreferent sei es ihm wichtig, vor allem junge Menschen mit Gegenwarts- und Zukunftsthemen zu konfrontieren.

Die Veranstaltung in St. Veit/Glan beginnt um 9 Uhr. Geplant sind, wie bereits beim ersten Mal in Spittal/Drau, mehrere Workshop-Gruppen mit Jugendlichen, die jeweils von einer Parteienvertreterin oder einem Parteienvertreter geleitet werden. Die einzelnen Parteipositionen und -programme zum Thema „Wirtschaft und Beschäftigung“ sollen herausgearbeitet werden und in eine Präsentation einfließen. Die Jugendlichen stellen die Ergebnisse dann selbst dem Publikum vor.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser, Büro LHStv.in Schaunig
Redaktion: Michael Zeitlinger