News

LOKAL

LH Kaiser bei Hauskirchtag im Altenwohnheim Tigring

06.09.2014
Ständiges Bemühen um hohe Pflegequalität. Pflegeschlüssel wird verbessert
Landeshauptmann Peter Kaiser besuchte am Freitag die Bewohnerinnen und Bewohner des Bezirksaltenwohnheims Tigring in der Marktgemeinde Moosburg. Anlass war der Hauskirchtag, zu dem das Team des Altenwohnheims eingeladen hatte. Neben Speis und Trank gab es musikalische Unterhaltung, eine Tombola und Darbietungen der Landjugend Moosburg.

Der Landeshauptmann dankte den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Altenheims des Sozialhilfeverbandes für ihr Engagement. Die Aufgabe sei bei allen Heimen, die hohe Pflege- und Betreuungsqualität zu sichern und gegebenenfalls zu verbessern. „Mit der Abschaffung des Pflegeregresses für Angehörige und der Installierung einer eigenen Pflegeanwaltschaft hat die neue Kärntner Landesregierung bereits zwei unverrückbare Meilensteine gesetzt. Gesundheitsreferentin LHStv. Beate Prettner ist gerade dabei auch den Pflegeschlüssel von 1:2,5 auf 1:2,4 zu verbessern“, machte Kaiser deutlich.

Immer müsse der Mensch im Mittelpunkt der Arbeit stehen. Jeder habe das Recht, in Würde und mit bestmöglicher Betreuung alt werden zu können, so Kaiser weiter. Möglichst große Unabhängigkeit, ein hohes Wohlbefinden und Lebensqualität soll es für die BewohnerInnen geben. Der Hauskirchtag sei ebenfalls ein wichtiger und fröhlicher Beitrag zum Miteinander, dankte der Landeshauptmann für die Organisation. Es sei sehr positiv, wenn Alt und Jung einander begegnen und gerne zusammen feiern.

Träger des Bezirksaltenwohnheims, in dem 72 Menschen ihr neues Zuhause haben, ist der Sozialhilfeverband Klagenfurt-Land. Die Leiterin ist Alexandra Kemp, die Pflegedienstleitung obliegt Rosa Kessler.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Schäfermeier/Brunner
Fotohinweis: Büro LH Kaiser