News

WIRTSCHAFT

Land stellt Clusterförderung auf neue Füße

10.09.2014
LHStv.in Schaunig: Richtlinien für Basisförderung werden durch Wirtschaftsfonds gerade ausgearbeitet - Software Internet Cluster (SIC) wird in Politik und Wirtschaft ernstgenommen
Der Software Internet Cluster (SIC) feierte Montag Abend sein 15-jähriges Bestehen im Klagenfurter Lakesidepark. Zahlreiche Gäste, darunter auch Finanzreferentin LHStv.in Gaby Schaunig, folgten der Einladung und tauchten in die digitale Welt von morgen ein.

Die Finanzreferentin gab dabei bekannt, dass die Richtlinien für eine Basisförderung durch den Kärntner Wirtschaftsfonds gerade in Ausarbeitung seien. „Die Clusterförderung wird auf neue Füße gestellt“, reagierte Schaunig auf das Ersuchen, Cluster auch durch das Land zu unterstützen.

„Vor 15 Jahren wollten wir die Vernetzung und die Qualität in der Branche verstärken, um so den kleinstrukturierten Betrieben zu ermöglichen, dass sie ihr Know-how besser einsetzen können“, gab Vereinspräsident Martin Zandonella einen Rückblick. Der Kärntner Markt sollte einfach etwas aufgemischt werden. „Heute wird der SIC auch in der Wirtschaft und Politik ernst genommen und kann auf mehr als 30 weltweit tätige Mitgliedsfirmen mit über 700 Mitarbeitern verweisen“, so Zandonella. Die Palette beinhaltet Hosting, Beratung, Webdesign bis hin zur Software- und App-Entwicklung.

In einem Impulsvortrag zum Thema „Die Internetfalle - Chancen, Trends und Gefahren für die IT-Branche“, beindruckte Thomas R. Köhler und erklärte den interessierten Gästen was sie über den sicheren Umgang mit dem Netz für sich und ihre Unternehmen wissen sollten.

Anwesend waren auch: Claudia Mischensky, Geschäftsführerin der Industriellenvereinigung, Silvia Gstättner, Wirtschaftskammer Vizepräsidentin, Vizebürgermeister Albert Gunzer und LAbg. Markus Malle u.v.a.


Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Schaunig
Redaktion: Kohlweis/Zeitlinger
Fotohinweis: Büro LHStv.in Schaunig