News

LOKAL

150 Jahre Hauptwache Klagenfurt

13.09.2014
LH Kaiser lobte Professionalität und ausgezeichnete Kooperation mit anderen Wehren
150 Jahre im Einsatz für die Allgemeinheit – die Hauptwache der Freiwilligen Feuerwehr Klagenfurt feiert ein großes Jubiläum. Beim Festakt im Kärntner Landesfeuerwehrverband in Klagenfurt gestern, Freitag, bezeichnete Feuerwehrreferent Landeshauptmann Peter Kaiser den Einsatz der Feuerwehren als höchste Form der Solidarität und des Gemeinschaftssinns.

„Heute feiern wir nicht nur das Bestandsjubiläum der Hauptwache Klagenfurt, sondern auch den Geburtstag des freiwilligen Feuerwehrwesens in Kärnten“, sagte der Landeshauptmann. Die Gründung der ersten Freiwilligen Feuerwehr Kärntens durch Ferdinand Jergitsch im Jahr 1864 und der Einsatz im Dienste des Nächsten hätten als Vorbild im ganzen Land gewirkt. So sei vor 150 Jahren in Klagenfurt der Grundstein für etwas großartig Funktionierendes gelegt worden. „Das Feuerwehrwesen gibt den Menschen des Landes Schutz und Sicherheit und wir sind mit Recht stolz darauf“, betonte Kaiser.

Der Feuerwehrreferent verwies auf das hohe Ausbildungsniveau und die enorme Schlagkraft der Kärntner Feuerwehren. „Diese Einsatzbereitschaft wird über die Grenzen unseres Bundeslandes hoch gelobt und anerkannt. Zeugnis dafür geben erfolgreiche Hilfsaktionen unserer Wehren im benachbarten Ausland.“ Als Beispiele erwähnte Kaiser die Unterstützung beim verheerenden Hochwasser in Bosnien-Herzegowina, Serbien und Kroatien, den Beistand bei der dramatischen Schnee- und Eiskatastrophe in Slowenien sowie die Unterstützung beim Waldbrand auf der Montasio Alm in Friaul-Julisch Venetien.

Besonders hervorgehoben hat Kaiser auch die Kooperation der Hauptwache mit anderen Wehren und der Berufsfeuerwehr Klagenfurt. „Als Landeshauptmann sowie Feuerwehr- und Katastrophenschutzreferent gratuliere und danke ich den Kameradinnen und Kameraden der Hauptwache um ihren Kommandanten Peter Schrott und Kommandant-Stellvertreter Egon Kraiger“, so Kaiser.

Unter den vielen Ehrengästen waren auch der zweite Landtagspräsident Rudolf Schober, Klagenfurts Bürgermeister Christian Scheider und Landesfeuerwehrkommandant Josef Meschik sowie Vertreter der Blaulichtorganisationen und anderer Wehren.

Die Hauptwache Klagenfurt wurde 1864 von Ferdinand Jergitsch gegründet und ist die älteste Feuerwehr Kärntens. Sie ist auch die erste Freiwillige Feuerwehr Österreichs, wo ein Kommandant gewählt wurde. Die insgesamt 49 Mitglieder werden von OBI Peter Schrott (Kommandant) und Egon Kraiger (Stellvertreter) geleitet.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Ulli Sternig
Foto: LPD/fritzpress