News

POLITIK

42 neue Staatsbürgerinnen und Staatsbürger

19.09.2014
LH Kaiser überreichte Urkunden und appellierte dafür, unsere Gesellschaft aktiv mitzugestalten und weiterzuentwickeln
35 Erwachsene und sieben Kinder aus 17 Ländern erhielten heute, Freitag, aus den Händen von Landeshauptmann Peter Kaiser die österreichische Staatsbürgerschaft verliehen. Dazu wurden sie zu einem feierlichen Akt in den Spiegelsaal der Landesregierung eingeladen.

Der Landeshauptmann appellierte an die neuen Österreicherinnen und Österreicher, sich aktiv an der Gestaltung und Weiterentwicklung unserer Gesellschaft zu beteiligen. „Sie können alle Rechte in unserer sehr hart erarbeiteten Demokratie nutzen, müssen aber auch entsprechenden Pflichten nachkommen“, erklärte er. „Mit den geborenen Österreichern sind nun 18 Nationen in diesem Raum, nach ihrem Gelöbnis und der Urkundenüberreichung haben wir alle eine Staatsbürgerschaft mit gemeinsamen Zielen“, sagte Kaiser.

Dass die neuen Staatsbürgerinnen und Staatsbürger schon echte Kärntnerinnen und Kärntner sind, zeigte eine kleine, aber schöne Episode im Rahmen der Feier. Der Landeshauptmann lud nämlich alle zu einer „typischen Kärntner Speise“ ein. „Kasnudeln!“ wurde ihm sofort aus dem Saal entgegengerufen.

Die neuen Staatsbürgerinnen und Staatsbürger stammen aus der Schweiz (1), Tschechien (1), den Philippinen (2), Afghanistan (9), dem Kosovo (9), Slowenien (4), Indien (1), Nigeria (1), Burkina Faso (1), Bosnien und Herzegowina (3), Thailand (2), Rumänien (2), der Türkei (1), Marokko (1), Weißrussland (2), Argentinien (1) und den Niederlanden (1). Im ersten Halbjahr 2014 wurde laut Statistik Austria an insgesamt 3.814 Personen die österreichische Staatsbürgerschaft verliehen, in Kärnten erfolgten davon 164 Einbürgerungen.

Bei der Einbürgerungsfeier wurde die österreichische Bundeshymne abgespielt. Die Gelöbnisformel wurde von Adolf Rupp verlesen, neben ihm war von der für Staatsbürgerschaften zuständigen Unterabteilung auch Dorothea Kollinger anwesend.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Markus Böhm
Fotohinweis: LPD/fritzpress