News

LOKAL

Hochwasserschutzprojekt für Gösselsdorf fertiggestellt

19.09.2014
LR Holub: Gesamtinvestitionen in Höhe von 5 Mio. Euro schützen Siedlungsgebiet vor Hochwasserereignissen am Suchabach
Die Baumaßnahmen des Gesamtkonzepts für die Hochwasserschutzmaßnahmen am Suchabach in Gösselsdorf, Marktgemeinde Eberndorf, sind abgeschlossen. Heute, Freitag, konnte Umweltreferent LR Rolf Holub gemeinsam mit Eberndorfs Bürgermeister Gottfried Wedenig Details bei der Eröffnungsfeier des Hochwasserschutzes Gösselsdorf-Suchabach präsentieren. Mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von fünf Mio. Euro wurden weitreichende Schutzmaßnahmen realisiert.

„Ein Hochwasserrückhaltebecken für rund 180.000 m³ Wasser, Geschiebesperren sowie Ufersicherungsmaßnahmen auf einer Länge von 700 Metern werden zukünftig 35 Hektar bebautes Siedlungsgebiet vor Hochwasserereignissen schützen. Die baulichen Maßnahmen sind ein wesentliches Sicherheitsnetz für die Bevölkerung vor Ort. Insgesamt werden 200 Objekte durch die Maßnahmen geschützt“, informierte Holub. Das Gesamtkonzept sei bis zu einer Wassermenge eines 100-jährlichen Hochwassers ausgelegt.

Holub verwies in diesem Zusammenhang auch auf den speziell errichteten Naherholungsraum mit Grillplatz und Aussichtsplattform für die Gemeindebürger. Mit der Errichtung eines Feuchtbiotops als Rückzugsraum für Tiere und Fischwanderhilfen sei bei den Baumaßnahmen zudem wesentlich auf das ökologische Gleichgewicht Rücksicht genommen worden, so Holub.

Bürgermeister Wedenig betonte die Bedeutung des Projektes für die Gemeinde. Die heutige Eröffnung sei für Eberndorf ein Meilenstein auf dem Gebiet des Hochwasserschutzes. Der heutige Tag werde in die Gemeindechronik eingehen. Wedenig bedankte sich bei Holub für die Unterstützung seitens des Landes und dankte auch dem Bund für die Teilfinanzierung.

Finanziert wurde das Hochwasserschutzprojekt zu 48 Prozent seitens des Bundes, zu 36 Prozent seitens des Landes Kärnten und zu 16 Prozent seitens der Marktgemeinde Eberndorf.


Rückfragehinweis: Büro LR Holub
Redaktion: Rauber/Böhm 
Fotohinweis: Büro LR Holub