News

LOKAL

Tierhaltung bedeutet Verantwortung

03.10.2014
LR Ragger: Appell zum Welttierschutztag: „Respektvoll mit Tieren umgehen“
Am morgigen Welttierschutztag solle sich jeder bewusst sein, dass es in unser aller Verantwortung liegt, respektvoll mit Tieren umzugehen. Nicht selten landen Tiere, die als Geschenke oder aus Übermut angekauft wurden, in den Kärntner Tierheimen. Unüberlegte Entscheidungen werden so schnell zum Leid vieler Tiere getroffen. „Bevor man sich ein Tier zulegt, sollte man sich über Zeitaufwand, Kosten sowie Haltung und Erziehung Gedanken machen. Tierhaltung bedeutet Verantwortung“, betonte, heute, Freitag, Tierschutzreferent LR. Christian Ragger.

Er verwies zudem auf eine sinnvolle Alternative: „Man kann auch die Patenschaft für ein Tier im Tierheim übernehmen“. Seit einiger Zeit häufen sich Fälle, bei denen sich Menschen Hunde oder auch exotische Tiere anschaffen, die sie in ihren vier Wänden nicht adäquat versorgen können oder die sie hier überhaupt nicht halten dürfen. Mitunter werden dabei auch andere Menschen gefährdet. Es sei dann Aufgabe der Allgemeinheit, für diese Tiere zu sorgen.

Ragger nimmt den morgigen Welttierschutztag auch zum Anlass, um einmal mehr härtere Strafen für Tierquäler zu fordern. „Gerade dieses Jahr stand im Zeichen von zahlreichen Wahnsinnstaten diverser Tierhasser, die vergiftete Köder quer durch unser Bundesland auslegten. Gott sei Dank konnten die Tiere stets gerettet werden“, betonte Ragger. Der Tierschutzreferent fordert auch eine Erhöhung des Strafrahmens, um die Wertigkeit des Lebens zu unterstreichen. Derzeit beträgt das Strafmaß für Tierquälerei bzw. (versuchte) mutwillige Tötung bis zu einem Jahr Haft.

Der Tierschutz in Kärnten steht auf breiter Basis und genießt ein hohes Ansehen. Allerdings sieht Ragger eine Aufstockung der finanziellen Mittel als notwendig an. „Um dem Tierschutz jene Bedeutung zu geben die er verdient, ist auch eine angemessene Budgetierung notwendig, damit die Arbeit der Tierschützerinnen und Tierschützer erleichtert wird“, so Ragger.


Rückfragehinweis: Büro LR Ragger
Redaktion: Jost/Zeitlinger