News

LOKAL

Info-Folder zu Alkoholkonsum während der Schwangerschaft

05.10.2014
LHStv.in Prettner: Sensibilisierende Informationen werden Mutter-Kind-Pass beigelegt
 Auf Gefahren für ungeborene Kinder, wenn während der Schwangerschaft Alkohol konsumiert wird, soll ein ab sofort dem Mutter-Kind-Pass beigelegter Informationsfolder der Landesstelle Suchtprävention Kärnten in Kooperation mit der Ärztekammer aufmerksam machen. „Als Gesundheitsreferentin und als Ärztin ist es mir ein wichtiges Anliegen, werdende Eltern bereits frühzeitig auf riskante Verhaltensweisen und deren schädliche Auswirkungen auf die Gesundheit ihres Kindes hinzuweisen“, teilte heute, Sonntag, Gesundheitsreferentin LHStv.in Beate Prettner mit.

Mit den angebotenen Informationen sollen werdende Mütter und Väter für dieses Thema sensibilisiert werden, indem kurze und prägnante Fakten transportiert und weiterführende Hinweise zu Beratungsangeboten gegeben werden. „Der sicherste Weg für die Gesundheit des Kindes ist natürlich gar keinen Alkohol während der Schwangerschaft zu konsumieren, da sich dieser rasch im Blut der Mutter verteilt und über die Plazenta direkt zum Ungeborenen gelangt“, erinnerte Prettner, dass eine noch nicht vollständig entwickelte Leber wesentlich länger braucht, Alkohol wieder abzubauen.
Als häufigste Entwicklungsschäden von Alkoholkonsum während der Schwangerschaft gelten Wachstumsstörungen, Herzfehler, Nierenschäden, Verhaltensstörungen oder auch eine verzögerte geistige Entwicklung.

Erste AnsprechpartnerInnen bei Fragen zum Thema sind selbstverständlich Gynäkologinnen und Gynäkologen, Hebammen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Geburtsvorbereitung oder während der Stillzeit auch Stillberaterinnen und –berater sowie Kinderärztinnen und –ärzte.


Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Prettner
Redaktion: Schmied/Zeitlinger